Nach dem "DSDS"-Juryzoff: Richard Schlögl disst Kay One

Richard Schlögl musste sich in der vergangenen "DSDS"-Liveshow einiges von Kay One anhören

Es war ein Rundumschlag an alle, die ihm nicht gepasst haben: "DSDS"-Jurymitglied Prince Kay One hat sich in der dritten Liveshow am vergangenen Samstag nicht den Mund verbieten lassen.

Erst pöbelte er nach fast jedem Auftritt gegen die Frauen in der Jury. So mussten sich Marianne Rosenberg und Mieze Katz mehrmals die Frage anhören, wann sie wohl ihren letzten Hit hatten. Außerdem machte sich der Rapper über das Alter der 59-jährigen Marianne lustig.

Dann haben auch die Kandidaten etwas abgekriegt. Als Richard Schlögl seiner Kollegin Aneta Sablik in einem Beitrag Mut zugesprochen und gemeint hat: 'Scheiß auf Dieter', rastete Kay fast aus. "Ich finde das einfach respektlos, jetzt, wo wir nichts mehr zu sagen haben, so etwas rauszuhauen!"

Jetzt wehrt sich Richard gegen den verbalen Ausraster. "Das ist für mich lächerlich! Kay One ist das beste Beispiel. Man muss sich doch nur anhören, wie er mit Marianne geredet hat - das hat kein Mensch verdient. Das ist für mich respektlos!"

Dabei hat der 25-Jährige die Aussage gar nicht so ernst gemeint. "Man muss immer die Interviews fertig hören - im TV sind die geschnitten. Aneta baut immer nur auf Dieter. Deshalb hab ich gesagt: 'Scheiß auf den Dieter, wichtig ist, was die Leute draußen von dir halten. Du musst du selbst bleiben und du musst deine Show durchziehen - scheißegal, was der Dieter sagt. Aber das wird dann alles rausgeschnitten. Es braucht mir aber keiner unterstellen, ich hätte keinen Respekt vor ihm."

Wir sind gespannt, wie der Jury-Zoff in der nächsten Liveshow weitergeht. Was sagst du dazu: Ist es okay, wie Kay One mit den anderen Mitgliedern umgeht?