Muss Amy Winehouse in die Klinik?

Geht Amy Winehouse freiwillig in eine Klinik?
Geht Amy Winehouse freiwillig in eine Klinik?

Nach Amys Nacht im Gefängnis steht für ihren Vater Mitch fest: Seine Tochter braucht dringend professionelle Hilfe!

Ein Skandal nach dem anderen bei Sängerin Amy Winehouse (24): Zuletzt verprügelte sie zwei unschuldige Männer und musste für eine Nacht ins Gefängnis (» wir berichteten)!

Jetzt sagte Amys Vater Mitch Winehouse gegenüber "News Of The World": "Die Situation ist völlig außer Kontrolle. Ich glaube nicht, dass ein Entzug von sechs Wochen ihre Probleme lösen wird." Mitch bricht nun sogar seinen Urlaub auf Teneriffa ab, um seiner Tochter zu helfen! Er will, dass Amy in eine Klinik geht, in der sie professionelle Hilfe bekommt.

"Ich habe schon mit Amys Manager in Los Angeles telefoniert und er will sich darum kümmern, dass die Dinge in Bewegung kommen. Sie werden mit Ärzten und Psychologen sprechen. Als ihr Dad will ich natürlich nur ihr Bestes. Leider haben wir aber sehr unterschiedliche Meinungen, wenn es darum geht, was für sie das Beste ist."

Hinzu kommt, dass Amys Ehe mit Blake Fielder-Civil (26) nach nicht einmal einem Jahr endgültig vor dem Aus steht! Grund: Ein anderer Mann! Amys Mutter Janis laut "The Sun" über ihren neuen Freund Alex Haynes: "Er ist ein netter und freundlicher Junge. Alex kümmert sich wirklich liebevoll um Amy, er geht für sie raus und kauft ihr Zigaretten und alles andere, was sie haben will." Blake soll nicht der Richtige für Amy gewesen sein: "Sie braucht einen Mann, auf den sie sich verlassen kann und der auf sie aufpasst. Ich hoffe so sehr, dass Alex derjenige ist."

» Teste dich: Wie gut kennst du Amy Winehouse?