MTV Video Music Awards: Gewinner 2013

Justin Timberlake hatte gut lachen bei den MTV Video Music Awards

Die Gewinner der MTV Video Music Awards 2013 stehen fest! Check hier, welcher Star abgeräumt hat und wer leer ausgegangen ist!

Am Sonntag (25.08) war es endlich so weit! Die Gewinner der MTV Video Music Awards wurden gekürt!

Klarer Abräumer des Abends war Justin Timberlake. Er feierte nicht nur einen Comeback mit seinen Ex-Bandkollegen 'N Sync, sondern nahm auch noch gleich vier der begehrten Awards mit nach Hause (nominiert war er in sechs Kategorien). Aber auch One Direction, Selena Gomez oder Taylor Swift durften sich über einen Award freuen!

Check hier alle Gewinner der MTV Video Music Awards 2013!

 

Alle Gewinner der MTV Video Music Awards:

Video des Jahres: Justin Timberlake, "Mirrors"

Beste Video/weiblich: Taylor Swift, "I Knew You Were Trouble"

Bestes Video/männlich: Bruno Mars, "Locked Out of Heaven"

Bestes Pop-Video: Selena Gomez, "Come & Get It"

Bestes Hip-Hop-Video: Macklemore & Ryan Lewis featuring Ray Dalton, "Can’t Hold Us"

Bestes Rock-Video: Thirty Seconds to Mars, "Up In the Air"

Beste Zusammenarbeit: Pink und Nate Ruess of fun, "Just Give Me a Reason"

Bestes Video mit sozialer Botschaft: Macklemore & Ryan Lewis featuring Mary Lambert, "Same Love"

Bester Song des Sommers: One Direction, "Best Song Ever"

Künstler zum Ansehen: Austin Mahone, "What About Love"

Michael Jackson Video Vanguard Award: Justin Timberlake

Beste Regie: Justin Timberlake’s "Suit & Tie" director David Fincher)

Beste visuelle Effekte: Capital Cities, "Safe and Sound"

Beste Choreografie: Bruno Mars, "Treasure"

Beste Ausstattung: Janelle Monae featuring Erykah Badu, "Q.U.E.E.N."

Beste Kameraführung: Macklemore & Ryan Lewis featuring Ray Dalton, "Can’t Hold Us"

Bester Schnitt: Justin Timberlake, "Mirrors"

 

Schau hier nach, wer noch mal für welche Kategorie nominiert war!