MTV EMAs in Belfast - Die Gewinner

Lady GaGa konnte ihre vier Auszeichnungen kaum festhalten

Bei den European Music Awards in Belfast räumte Lady GaGa gleich vier Preise ab!

Bei den MTV European Music Awards in Belfast gaben sich die Superstars die Klinke in die Hand - und die Preise. Lady GaGa fegte nicht nur wie ein Wirbelwind bei ihrer Performance über die Bühne, sie mischte auch die Gewinnerliste auf und sahnte gleich vier der begehrten Preise ab.

Knapp gefolgt von Justin Bieber und Bruno Mars, die jeder stolz zwei Awards mit nach Hause nehmen durften.

Eröffnet wurde die fulminante Show in der irischen Stadt Belfast von der Band Coldplay, danach kündigte Moderatorin Selena Gomez, die in guter MTV EMA-Manier mehrfach ihr Outfit wechselte, weitere Live-Acts wie Lady GaGa, LMFAO und Bruno Mars an.

Für Lena Meyer-Landrut gab es einen Dämpfer, sie war zwar in der Kategorie "World Wide Act" nominiert, musste sich aber gegen die Südkoreanische Band Big Bang geschlagen geben.

 

Gewinner der MTV EMAs in Belfast

Bester Song: Lady GaGa — “Born This Way”

Bestes Video: Lady GaGa — “Born This Way”

Beste weibliche Künstlerin: Lady GaGa

Bester männlicher Künstler: Justin Bieber

Bester neuer Künstler: Bruno Mars

Bester Pop-Künstler: Justin Bieber

Bester Rock-Künstler: Linkin Park

Bester Alternativer Act: 30 Seconds to Mars

Bester Hip-Hop-Künstler: Eminem

Bester Live Act: Katy Perry

Beste weltweite Bühnenshow: 30 Seconds to Mars

Bester bei MTV präsentierter Act: Bruno Mars

Act mit den größten Fans: Lady Gaga

World Wide Act: Big Bang

Global Icon Award: Queen

Schau Dir hier die Gewinner in unserer Bildergalerie an!

Galerie starten