Mit dem Kaffee das Handy aufladen? So geht's!

Mit dem Kaffee das Handy aufladen? So geht's!
Heißer Kaffee kann ein Handy aufladen - wirklich!

Um das Handy unterwegs aufzuladen, haben sich viele Nutzer ein tragbares Ladegerät zugelegt. Das wird zu Hause aufgeladen und versorgt das Handy unterwegs mit Strom. Es geht aber auch noch einen Tick verrückterEine 17-Jährige aus Kanada hat eine Kaffee-Tasse erfunden, die das Handy laden kann!

 

Die Kaffee-Tasse lädt das Handy auf

Ann Makosinski stellte fest: Wir bestellen ein heißes Getränk im Café und warten dann erst mal, bis es etwas abgekühlt ist, bevor wir es trinken. "Wieso nutzt man nicht die verlorene Hitze, die Energie ist, und wandelt sie in Elektrizität um?" Ann stellte sich vor: Über ein USB-Kabel könnte die Energie von der Kaffee-Tasse ins Handy übergehen.

Es muss nicht unbedingt Kaffee sein. Auf diese Weise könnte jedes heiße Getränk ein Gerät aufladen. Der Nachteil: Es dauert mehrere Tage, bis so viel Energie produziert wurde, dass ein Handy komplett aufgeladen werden kann.

So sieht Anns Idee in der Theorie aus:

Mit dem Kaffee das Handy aufladen? So geht's!
 

Wo gibt's die Kaffee-Ladestation zu kaufen?

Noch gibt es die ungewöhnliche Ladestation nicht im Handel. Vielleicht aber in naher Zukunft! Denn Ann hat bereits andere Ideen erfolgreich verwirklicht: Vor zwei Jahren entwickelte sie eine Taschenlampe, die keine Batterien hat, sondern allein durch die Wärme der Hand betrieben wird. Die Taschenlampe wird mittlerweile in Massenproduktion hergestellt.

Auf ihre genialen Ideen kommt Ann übrigens nicht, um besonders witzige Produkte herzustellen. Der Hintergrund ihrer Erfindungen ist ein sehr ernster: Ann will helfen, den Plastikmüll zu reduzieren, der im Meer landet. Daher entwickelt sie umweltfreundliche Geräte, die dabei helfen, möglichst wenig Müll zu produzieren.