Miley Cyrus: "Alkohol ist viel gefährlicher als Drogen!"

Miley Cyrus äußert sich zu den Drogengerüchten

Nimmt Miley Cyrus Drogen oder nicht? Die Sängerin und Schauspielerin äußert sich zu den Drogen-Gerüchten um sich!

Rund zweieinhalb Jahre ist es nun her, dass Miley Cyrus beim Rauchen von Salbei erwischt wurde. Seitdem halten sich stetig Drogengerüchte um die 20-Jährige - die sie mit ihren Songs wie "Ashtrays and Heartbreaks" (dt.: Aschenbecher und Liebeskummer) und "We Can't Stop" nur noch verstärkt.

Jetzt äußert sich Miley Cyrus zu den Gerüchten. Auf die Frage, ob sie Rauschmittel nimmt, antwortet die Blondine: "Du kannst das niemanden fragen und dann erwarten, dass er Ja sagt. Ich hab einen Song mit Snoop Lion, der "Aschenbecher und Liebeskummer" heißt - die Leute können es interpretieren, wie sie wollen."

Dann fügt sie hinzu: "Ich denke, Alkohol ist viel gefährlicher als Marihuana - die Leute können sauer sein, dass ich das jetzt gesagt hab, aber das ist mir egal! Ich hab schon viele gesehen, die wegen Alkohol abgestürzt sind. Aber ich habe das nie bei Gras gesehen!" Ob Miley da aus eigener Erfahrung spricht?

Generell klingt der ehemalige "Hannah Montana"-Star so, als hätte er nichts gegen Drogen. "Solange es nicht illegal ist, gibt es viel gefährlichere Dinge. Und es ist legal im Staat Kalifornien. Ich bin glücklich, hier zu wohnen. Denn es ist ein Ort, an dem du sein kannst, wie du willst!"

Trotzdem bleiben Drogen noch immer schädlich - hoffen wir, dass auch Miley Cyrus das weiß...