Microsoft punktet mit Punktesystem

Microsoft punktet mit Punktesystem
Microsoft punktet mit Punktesystem

Der Mensch braucht Erfolge im Leben - das gilt auch für die virtuelle Welt. Auf der Xbox 360 bekommen Spieler Gamerpoints für Traumtore, besonders clevere Züge oder das Beenden eines Levels. Insgesamt hat die Xbox-360-Community bereits 2,5 Milliarden "Erfolge" gesammelt - ein gewaltiger Erfolg für Microsoft.

Die "Erfolge"-Strategie von Microsoft scheint aufgegangen zu sein: "Die gesamte Xbox-360-Community hat bereits 2,5 Milliarden 'Erfolge' freigeschaltet, das entspricht 52 Milliarden Gamerpoints", sagt Aaron Greenberg, Microsofts Verantwortlicher für Produktentwicklung im Entertainmentbereich. In einem Interview mit der Website gamasutra.com erklärt er die zugrunde liegende Idee: "Wir wollten etwas erfinden, das die Gamer an uns bindet. Normalerweise spiele ich ein Game einmal durch, dann landet es im Regal. Durch die 'Erfolge' spiele ich es immer wieder, weil stetig frische Gamerpoints winken. Das motiviert ungemein."

Die so genannten "Erfolge" (im Original: "achievements") bekommt der 360-Fan für Traumtore, besonders clevere Züge oder das Beenden eines Levels. Direkt vom System werden diese in Gamerpoints umgewandelt. Geht der Spieler dann mit seiner Konsole online, sind die Punkte neben seinem Profilnamen zu sehen und entscheiden über seinen Rang in den Bestenlisten.

"Es gibt sogar Gamer, die ein Spiel nur der Erfolge wegen durchspielen. Würde es diese nicht geben, hätten sie das Produkt mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gekauft", so Greenberg. Microsoft schlägt also zwei Fliegen mit einer Klatsche: Die Community ist glücklich und die Industrie auch, weil die "Erfolge" auch den Verkauf ankurbeln.

In Kooperation mit 360 Live, dem unabhängigen Magazin für Xbox 360

Einhorn Keks Ausstecher
 
Preis: EUR 4,95 Prime-Versand
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 32,26 Prime-Versand
Sie sparen: 17,69 EUR (35%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,38