Metallica

Metallica wären an einem schweren Schicksalsschlag beinahe zerbrochen

Die Metal-Kings

"Nothing Else Matters", "Enter Sandman" und "Master of Puppets" - diese Hits sind bezeichnend für die Metal-Band Metallica. Zusammen mit den Bands Anthrax, Slayer und Megadeath gehören sie zu den sogenannten "Big Four" (Die großen Vier) des Heavy Metal. Die Band um Sänger James Hetfield und Drummer Lars Ulrich ist eine der erfolgreichsten Rockbands der Welt und hat bislang über 100 Millionen Alben verkauft!

Die Fans feiern Metallica auf großen Festivals, doch die Band hatte immer wieder mit Rückschlägen zu kämpfen, nach denen fraglich war, ob sie überhaupt noch einmal auftreten würden.

Zur Gründung der Band gehörten die Mitglieder James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammet und Bassist Cliff Burton. 1986 war Metallica gerade in Schweden auf Tour, als ein Unfall mit dem Tourbus die Band auseinander riss. Der Fahrer verlor die Kontrolle über den Bus, krachte in eine Leitplanke und der Bus blieb völlig zerstört auf der Seite liegen. Die verletzten Heavy-Rocker konnten aus dem Wrack kriechen, bis auf auf Cliff Burton. Er war aus dem Fenster geschleudert und unter dem Bus zerquetscht worden. Ein unglaublicher Schock für die Band.

Nach der Trauer um ihren Kumpel kam auch die Einsicht: "Wir sind keine Band mehr!" Zumindest empfand das Sänger James Hetfield so. Ihr großer Traum, die größte Heavy-Metal-Band der Welt zu werden schien zerstört. Doch Metallica hatten gerade erst ihr Album "Master of Puppets" herausgebracht und entschieden sich nach langem Hadern doch dafür, zusammen zu bleiben.

Jason Newsted sollte Cliff Burton als Bassist ersetzen. Bald füllten Metallica Stadien, doch Sänger James konnte nur schwer mit dem Erfolg umgehen und flüchtete sich in den Alkohol. Wieder stand die Zukunft der Band auf der Kippe. Immer wieder gerieten die Jungs hart aneinander, besonders der Neue Jason Newsted muss darunter leiden. Es kommt erneut zur Trennung, doch die drei verbleibenden Metallica-Mitglieder entscheiden sich dafür, eine Psychotherapie zu machen, um ihre Probleme zu lösen.

Mit Erfolg. 2003 holen sie den Ex-Ozzy-Osbourne-Bassisten Robert Trujiilo an Board und nehmen 2008 ihr Studio-Album "Death Magnetic" auf, das sie ihrem toten Freund Cliff widmen. Am 28. Oktober 2011 feierten Metallica das 30-jährige Bestehen der Band. Und es soll noch weitergehen ...

Schau Dir hier die coolsten Bilder von Metallica in der Bildergalerie an!

Galerie starten