Meerjungfrau will sich verlieben: 'Aquamarin'!

'Aquamarin - Die vernixte erste Liebe'
'Aquamarin - Die vernixte erste Liebe'

In "Aquamarin - Die vernixte erste Liebe" gibt es ein Wiedersehen mit Sängerin JoJo - und du lernst Julia Roberts Nichte kennen! Genieße die erste Liebe!

Start: 15.06.2006 Movie Verleih: Fox Genre: Komödie Länge: 104 Minuten FSK: Ohne Altersbeschränkung Regie: Elizabeth Allen Cast: Emma Roberts (Claire), JoJo Levesque (Hailey), Sara Paxton (Aquamarin), Jake McDorman (Raymond), Arielle Kebbel (Cecilia), Claudia Karvan (Ginny), Bruce Spence (Leonard), Roy Billing (Opa Bob), Julia Blake (Oma Maggie)

» Hier geht's zur Filmsite!

Kurzinhalt: Claire und Hailey sind die allerbesten Freundinnen. Gemeinsam verbringen sie ihre Freizeit im Capri Beach Club von Claires Großeltern, wo sie den süßen Rettungsschwimmer Raymond anhimmeln, der sie leider überhaupt nicht beachtet. Und es kommt noch schlimmer für die Mädels: Haileys Mutter will nach Australien ziehen - und da soll ihre Tochter natürlich mit. Die Freundinnen können sich ein Leben ohneeinander nicht vorstellen - aber unverhofft bahnt sich Hilfe an. Nach einem Sturm entdecken sie im Swimmingpool des Clubs die Meerjungfrau Aquamarin, die auch so ihre Probleme mit den Eltern hat. Aquamarin soll von ihrem Vater mit einem langweiligen Meermann verheiratet werden, wenn sie nicht innerhalb von drei Tagen einen Jungen auf dem Festland findet, der sie liebt. Claire und Hailey wollen ihr helfen, und sie mit Raymond verkuppeln - und Aquamarin will dafür sorgen, dass die Mädels nicht getrennt werden . . .

Bewertung: Ob "Arielle, die Meerjungfrau" von Disney, oder "Meerjungfrauen küssen besser" mit Winona Ryder - die Mädels mit der Fischflosse kommen im Kino gut an. Diese Story um Freundschaften und die erste Liebe überzeugt durch die erfrischenden Nachwuchsschauspielerinnen. Julia Roberts Nichte Emma ist schon genauso bezaubernd wie ihre berühmte Tante, und auch Sängerin JoJo, die mit dem Hit "Leave (Get Out)" bekannte wurde, zeigt, was in ihr steckt. Also: Rein ins Kino und abtauchen!