Mach doch mal grün!

Anzeige

Mehr als Dreiviertel aller Europäer wohnen bereits in Städten – Tendenz steigend. Dass man nicht nur auf dem Land gut und gesund leben kann, liegt auch an den vielen Gärten, Parks und Grünanlagen in den Citys. Wer kümmert sich eigentlich um die Natur in der Stadt?

Mach doch mal grün!
Green Lifestyle in der Großstadt? Natürlich geht das!
 

Bessere Luft in den Städten

Die Belastung der Luft mit Schadstoffen nahm in den vergangenen 25 Jahren deutlich ab, sagt das Umweltbundesamt. In Innenstädten und in der Nähe verkehrsreicher Straßen ist die Entwicklung sogar noch besser als in ländlichen Gegenden. Das ist gut für die Menschen in den Städten – und am Ende auch ein kleiner Beitrag zur Verbesserung des Klimas insgesamt. Verantwortlich dafür sind unter anderem die vielen Grünflächen. Hecken, Büsche und Bäume filtern Schadstoffe aus der Luft und geben dafür frischen Sauerstoff ab. Unversiegelte Flächen, also solche, die nicht zugebaut, asphaltiert oder betoniert sind, bieten Lebensraum für viele Pflanzen. Regenwasser kann in den Boden absickern, die Wurzeln der angesiedelten Pflanzen werden optimal versorgt. Kaum zu glauben: Auf ausgedehnten Grünflächen in der Stadt fühlen sich einige Tiere sogar wohler als auf dem Land. So lieben Wanderfalken und Habichte Parks und Friedhöfe, zum Beispiel in der 3,7-Millionen-Einwohner-Metropole Berlin.

Mach doch mal grün!
Abgase adé – Dank der Pflanzen können wir auch in der Stadt tief durchatmen
 

Gesund und glücklich in der Natur

Wie erholsam es für uns Menschen ist, Zeit im Grünen zu verbringen, haben verschiedenste Studien gezeigt. Regelmäßige Spaziergänge in der Natur lindern Depressionen, Kopfschmerzen, Schlafprobleme und sogar Herz- und Kreislauferkrankungen! Nicht jeder hat ein großes Waldgebiet um die Ecke, aber große Parks, hübsche Gärten, begrünte Sportanlagen oder Dachterrassen sind die Natur-Alternativen in der Stadt. Ob beim Fußball, beim Joggen oder bei schönem Wetter auch beim Picknick mit Freunden, wer entspannen und auftanken möchte, freut sich über die grünen Hotspots ganz in seiner Nähe. Und fragt sich vielleicht manchmal, wer eigentlich dafür sorgt, dass diese Flächen angelegt, erhalten und gepflegt werden …

Mach doch mal grün!
Draußen mit Freunden zu chillen, macht nicht nur mega viel Spaß, sondern hält dich auch noch fit!
 

Wer sind die grünen Helden?

Ob bunt leuchtende Blumenbeete, herrschaftliche Parkanlagen, Pflanzenwände an Häusern oder idyllische Naturwiesen – um die Grünflächen in den Städten kümmern sich die Landschaftsgärtner/innen. Dieser coole Ausbildungsberuf wird immer beliebter, denn einen sicheren und vor allem sinnvollen Job anzufangen, ist Jugendlichen laut Umfragen mega wichtig. Auch die Fridays-for-Future-Bewegung weist immer wieder auf die Bedeutung hin, die der Erhalt von Grünflächen hat. Natürlich hat der Regenwald am Amazonas einen weitaus größeren Einfluss auf das Weltklima als der Park in deiner Stadt. Aber so wie jede Stimme im Kampf gegen die Umweltzerstörung hilft, so ist auch jeder Baum und jede Grünfläche wichtig, wenn es um das Verhindern der Erderwärmung geht. Ganz praktisch gesehen, machen Landschaftsgärtner/innen einen anspruchsvollen und abwechslungsreichen Job an der frischen Luft – und unsere Städte lebenswert. Klingt cool? Ist es auch! Alle weiteren Infos zum Ausbildungsberuf findest du auf landschaftsgaertner.com. #KomminsTeamGrün

Mach doch mal grün!
Landschaftsgärtner/innen machen unsere Städte grün!