Little Mix: Warum Perrie weinen muss!

Perrie Edwards weint

Perrie Edwards ist zu Tränen gerührt, als sie nach Liberia fährt - einem Land, dass in Bürgerkriegen viel duchrmachen musste! Little Mix hilft beim Aufbau!

Die Erlöse der neue Single von Little Mix "Word Up!" gehen an Sport Relief - einer britischen Spendengala des Senders BBC Sport. Sport Relief sammelt Geld für bedürftige Menschen in Großbritannien aber auch für andere arme Länder. Dieses Jahr wird das Geld an die Republik Liberia gespendet - ein Land, dass nach langen Kriegs-Jahren dringend Hilfe braucht!

Perrie Edwards von Little Mix hat die Slums der Haupstadt Monrovia besucht und sich angeschaut, wofür die Spendengelder verwendet werden. Sie sieht, wie die Kinder in ärmlichen Bedingungen aufwachsen müssen und es an den einfachsten Dingen fehlt. Das ist zu viel für Perrie und sie bricht in Tränen aus: "Egal wie sehr du dich darauf vorbereitest hier herzukommen - du wirst trotzdem davon erschlagen. Es ist wie eine komplett andere Welt! Es gibt Sachen, die sind einfach total traurig. (...) Aber bald schon realisiert man, dass wir so viel machen können, um zu helfen! Wir können die Probleme hier gemeinsam lösen. Es ist ganz einfach!"

Auch die anderen Band-Mitglieder waren dabei. Auch ihre Video-Tagebücher des Besuchs wurden bereits bei Youtube veröffentlicht. Die Single "Word Up!" von Little Mix kann seit dem 16. März bei iTunes heruntergeladen werden. Die Einnahmen gehen an Sports Relief für den Aufbau in der Republik Liberia.

 

Videotagebuch: Perrie Edwards in Liberia

 

Die Lage in der Republik Liberia

Die Republik Liberia liegt in Westafrika am Golf von Guinea. Das Land ist halb so groß wie Großbritannien und es wohnen knapp 4,1 Millionen Menschen dort. Allein im Großraum der Hauptstadt Monrovia leben 1,2 Millionen Einwohner.

In Liberia gab es 14 Jahre einen Bürgerkrieg. Einerseits bekämpften sich in diesem Bürgerkrieg die verschiedenen Stämme in Liberia. Aber auch die Kriegsherren (Warlords) versuchten die politische Macht an sich zu reißen. In Liberia gibt es viele wertvolle Rohstoffe wie Eisenerz, mit dem sich viel Geld verdienen lässt. Es gab auch viel Streit um gefundene Diamanten!

Seit 2003 herrscht offiziell Frieden. Im Krieg starben 250.000 Liberianer und es wurden fast überall Kindersoldaten eingesetzt! Immer wieder hörte man Geschichten von Kannibalismus. Durch den Bürgerkrieg ist die Wirtschaft geschwächt. 85% aller Bürger sind arbeitslos.