Lindsays Abrechnung mit ihrem Vater!

Lindsay Lohan: Ohne Riley besser dran?
Lindsay litt unter der Abwesenheit ihres Dads!

Die Schauspielerin erhebt jetzt schwere Vorwürfe gegen ihre Familie und trennt sich nebenbei von schlechten Einflüssen!

Das vergangene Jahr war für Lindsay Lohan (21) vielleicht das schwerste ihres bisherigen Lebens. Nach einem Aufenthalt in der Entzugsklinik und einem 84-minütigen Knastbesuch wegen Trunkenheit am Steuer ist Lindsay mittlerweile auf dem Weg der Besserung.

Doch nun erhebt sie schwere Vorwürfe gegen ihre Familie! Schuld an ihrem Zusammenbruch im letzten Jahr sei vor allem ihr Vater gewesen, der zu einem zweijährigen Gefängnisaufenthalt verurteilt wurde, nachdem er gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte.

Gegenüber dem "Harper's Bazar"-Magazin äußerte sie sich so: "Meinen Vater nicht sehen zu können und nicht genug Zeit mit meiner Familie verbringen zu können, war richtig hart für mich! Ich habe mir keine Auszeit genommen, war ständig nur am Arbeiten, was mich total fertig gemacht hat. In dieser Zeit hatte ich keinen Vater, den ich anrufen konnte. Das war schmerzhaft für mich!"

Dennoch sieht Lindsay positiv in die Zukunft: "Ich bin immer noch jung und ich liebe das Leben, genauso wie die Musik und mein soziales Umfeld. Aber ich liebe es auch zu Hause zu sein, zu entspannen und normal zu sein. Ich war schon immer ein Familienmensch!"

Um ihren neuen Lebensplan auch in die Tat umzusetzen, hat Lindsay jetzt drastische Veränderungen in ihrem Freundeskreis vorgenommen. Laut des britischen "Glamour"-Magazins hat sie sich von alten Freunden getrennt, die nach wie vor Alkohol oder Drogen konsumieren. "Es gibt Freunde, die einfach einen anderen Weg eingeschlagen haben als ich. Für mich ist es okay, tagsüber allein zu sein, aber abends hasse ich es. Da brauche ich Freunde um mich!"