Lindsay ist raus aus der Entzugsklinik!

Lindsay: kann sie ihren wilden Freund zähmen?
Wird jetzt alles gut für Lindsay Lohan?

In ihrem ersten Interview nach ihrem Entzug sieht Lindsay Lohan positiv in die Zukunft und entschuldigt sich bei ihren Fans!

Bereits am vergangenen Freitag wurde Lindsay Lohan (21) aus der Entzugsklinik "Cirque Lodge" in Utah entlassen, wo sie sich wegen Drogen- und Alkoholsucht behandeln ließ. Aber ab jetzt solle alles anders und vor allem besser werden.

"Ich bin hier, um zu bleiben. Mein Talent ist ein Geschenk und ich werde es einsetzen", so selbstsicher präsentierte sich die Sängerin und Schauspielerin während ihres Interviews mit dem "OK!"-Magazin.

"Ich werde den Film 'Dare To Love Me' weiterdrehen, aber ich habe vor, wieder zurück nach Utah zu gehen, damit ich mich weiterhin konzentrieren kann und andere Ablenkungen vermeiden kann", so Lindsay.

Einer der Hauptgründe für ihre schnelle Rückkehr nach Utah seien die ständigen Partys. "Die Versuchung ist immer da, aber ab jetzt werde ich sie von vorneherein ignorieren."

"Es war eine reinigende Erfahrung. Es hat mich dazu gebracht, mich selbst, alle Menschen, Orte und Dinge in meinem Leben in einem anderen Licht zu sehen", verriet sie. Wenn sie an die Zeit vor ihrem Entzug zurückdenke, müsse sie zugeben, dass sie an einen absoluten Tiefpunkt angekommen war. "Mein ganzes Leben kam an einem Punkt an, an dem ich eine Entscheidung zu treffen hatte."

In einem weiteren Interview der US-Ausgabe von "InTouch" war Lindsay vor allem eine Botschaft wichtig: "Ich möchte mich bei meinen Fans entschuldigen, vor allem bei den jüngeren Fans, dafür, dass ich so ein schlechtes Beispiel gegeben habe, das ich gar nicht geben wollte. Das ist einer der Gründe, weshalb ich Sachen ändern will. Ich will nicht als diese Person bekannt sein. Ich habe eine jüngere Schwester, die zu mir aufsieht. Die ganzen negativen Dinge, die über mich gesagt werden, verletzen meine Gefühle, die meiner Schwester Ali und meiner Familie."

Und wie es scheint, hat Lindsay auch einen neuen Mann, den Snowboarder Riley Giles, an ihrer Seite, der ihr dabei helfen könnte, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen. "Ich treffe mich mit jemandem. Er heißt Riley. Ich bin sehr glücklich", schwärmt sie.