Leo von Queensberry spricht über das Tanzen!

Bild 1 / 14
1b4d7ac651d5976eb61fcd367fb383d0

Frage 1: "Leo, wie und wann hast du eigentlich mit dem Tanzen angefangen und was gefällt dir besser: Ballett oder Streetdance?" Leo: "Ich habe mit 4 Jahren angefangen, klassisches Ballett zu tanzen, eigentlich durch eine Freundin, die schon zwei Jahre älter war und immer davon geschwärmt hat. Nach vielen Ballett-Erfahrungen, Auftritten und viel hartem Training wollte ich, als ich älter wurde, noch mehr ausprobieren im tänzerischen Bereich. Erst habe ich mir zu Hause zu Popsongs selber Choreografien ausgedacht und mit 15 habe ich mich zum HipHop an einer Tanzschule angemeldet. Daraus entwickelte sich meine eigentliche Leidenschaft. Viele Wettkämpfe, Tanzunterricht in London und L.A. und nun die eigene Arbeit als Choreografin resultierten daraus. Ich muss sagen, ich LIEBE Ballett, aber ich war technisch nie die Beste. Ich tanze aus dem Herzen, ich brauche das Explosive im Streetdance. Da kann ich alles rauslassen."