Lea Michele: Liebes-Tattoo und Song für Cory

In Erinnerung an ihren verstorbenen Freund ließ sich Lea Michele ein Liebes-Tattoo stechen

Um ihre Liebe zu zeigen, ließ sich Lea Michele ein Tattoo für ihren verstorbenen Freund Cory Monteith stechen...

Fast ein halbes Jahr ist es nun her, dass der beliebte Schauspieler Cory Monteith gestorben ist. Besonders für seine große Liebe Lea Michele ein großer Schock. Doch mittlerweile überwiegt nicht mehr die Trauer, sondern ein Funken Hoffnung - und vor allem die schönen Erinnerungen an Cory.

Um ihren Freund zu ehren, ließ sich Lea Michele sogar ein Liebes-Tattoo auf ihre Rippen stechen. "You're Mine, If You Say So" ist auf ihrem 15. Tattoo in kleinen Lettern zu lesen und diese Worte sollen die Letzten sein, die der an einer tödlichen Mischung aus Heroin und Alkohol Verstorbene zu Lea gesagt hatte: 'Du bist mein - wenn du das sagst'", heißt es.

Diese Worte bedeuten der Schauspielerin und Sängerin so viel, dass sie sogar zwei Songs mit diesen Titeln schrieb. "Mein Album war fertig und das Label fragte mich, ob ich noch etwas hinzufügen wolle. Ich dachte nur, ich könnte es bereuen, wenn ich es nicht tue", erklärt sie gegenüber der Elle.

Besonders "You're Mine" liegt der Brünetten sehr am Herzen. "Ich denke dabei sehr viel an Cory. Das war unser Ding. Wenn ich an ihn denke, spiele ich diesen Titel..."