Lady Gaga flieht vorm Glamour!

Lady Gaga flieht vorm Glamour!
Lady Gaga flieht vorm Glamour!

Die Pop-Ikone legt keinen Wert auf ein Leben in der Glitzerwelt Hollywoods

Bloß keinen Glamour! Lady Gaga hält nicht viel vom Hollywood-Rummel oder vom Lifestyle der Reichen und Schönen. Die Sängerin bleibt ihrer New Yorker-Seele treu und bemüht sich, ein "normales" Leben zu führen. Dem US-Magazin Vogue verriet sie, dass sie noch immer in den gleichen Bars Whisky trinke und den gleichen Supermarkt besuche, den sie vor ihrer Karriere schon regelmäßig aufgesucht hat. "Ich habe die Entscheidung getroffen, mein Leben so normal wie möglich zu führen. Vor zwei Jahren war ich an einem Punkt angelangt, an dem ich zu mir sagte: 'Ok, ich stecke meinen Zeh in den Hollywood-Teich und finde heraus, ob ich ein glamouröses Leben führen und mich an den glamourösen Lifestyle assimilieren möchte.' Aber ich wollte es wirklich nicht", so die Grammy-Gewinnerin.

 

Exklusive Preview

Dem amerikanischen Musikmagazin Rolling Stone gab Lady Gaga jetzt eine exklusive Preview von sechs Songs aus ihrem neuen Album "Born This Way", das am 23. Mai erscheint. Die Zeitschrift hörte Backstage bei ihrem ersten Konzert der letzten Etappe ihrer Tour "Monster Ball" in Atlantic City rein. Zum ersten Mal gab die Pop-Ikone hierbei ihren Nummer Eins-Hit "Born This Way" in einem Konzert zum Besten. Als finale Showeinlage überzeugte das Lied laut dem Rolling Stone als eine schwindelerregende Gemeinschaftsfeier von Power und Selbstakzeptanz.

 

Die Live-Performance zur Hit-Single "Born This Way" in Atlantic City kannst Du Dir hier anschauen:

 

"Ich spreche kein Deutsch, aber ich kann, wenn Du magst"

Die Single "You And I" spielt Gaga bereits seit Monaten auf ihrer Tour. Die leise Klavier-Nummer stellt einen schönen Übergang zwischen den krachenden Rocksongs und den sanften Balladen dar. Die zweite Single auf ihrem kommenden Album wird "Judas" heißen. Nach Angaben des Rolling Stone ist dieses Liebeslied ein klassischer Gaga-Popsong mit Sprechgesang und House-Elementen. Der Song ist jedoch weniger dramatisch und düster als ihre vorherigen Nummern über gebrochene Herzen.

"Edge Of Glory" ist eine powervolle Ballade mit Club-Beats. Clarence Clemons von der "E Street Band" begleitet die Sängerin auf seinem Saxofon. Sein Feature verleiht dem Song einen Hauch von den Rockvibes der Achtziger. Der Entertainer leistet auch sein Kontribut zum Lied "Hair", welches laut dem US-Magazin eine Mischung aus einem romantischen Melodram und harten Metal-Tönen ist. Ein langer Refrain rundet den Song, der die Frisur als ultimativen Ausdruck der Persönlichkeit beschreibt, ab. Die Zeile " Ich bin mein Haar!" lässt ironisch darauf schließen, was Lady Gaga an ihrem Aussehen besonders wichtig ist.

Die Nummer "Scheiße" bringt den Dance-Flair der frühen Neunziger wieder ins Leben zurück. Die erste Zeile des Songs lautet:" Ich spreche kein Deutsch, aber ich kann, wenn Du magst". Sie klingt nach Angaben der Zeitschrift bissig. Ein Refrain, der dem bekannten Song "Eye Of The Tiger" ähnelt, verleiht dem Lied einen zusätzlichen Beat.