Krasse Studie: So weit würden viele für schnelles Internet gehen!

Wie wichtig ist dir Internet?
Liebt das Internet: Kylie Jenner

Selfies hochladen, kurz etwas googlen oder bei WhatsApp mit den Freunden schreiben: Ohne Internet wäre das alles nicht möglich. Für viele sind W-LAN und mobile Daten mittlerweile unverzichtbar. In einer neuen Studie wurden nun untersucht, wie weit manche Menschen sogar gehen würden, um weiter online zu bleiben. Ohne zu viel zu verraten: Es ist deutlich weiter, als du jetzt vielleicht denkst. 

 

Internet ist wichtiger als Familie

Das Marktforschungsinstitut Vanson Bourne befragte weltweit 4.250 Teilnehmer im Alter zwischen 15 und 18 Jahren zu deren digitalem Nutzerverhalten. Speziell beim Thema Internet konnten ziemlich krasse Erkenntnisse errungen werden.

So fühlen sich 56 Prozent der Befragten einsamer und unwohler, wenn sie kein Netz haben, als wenn sie von ihrer Familie getrennt sind. Dabei heißt es doch eigentlich, dass die Familie über alles geht?! Zudem ist mehr als die Hälfte der Meinung, dass schnelles Internet so wichtig ist, dass es zu einem offiziellen Menschenrecht werden sollte! Doch das ist noch nicht alles.

 

Hauptsache Internet 

78 Prozent der weltweit Befragten würden sich sogar ein internetfähiges Implantat in den Arm einpflanzen lassen, um immer mit dem Netz verbunden zu sein! Für ständiges W-LAN zu einer Art Cyborg werden? Für die meisten anscheinend absolut kein Problem.  

Falls man tatsächlich mal offline unterwegs sein sollte, kann man ja auch immer noch Zeit mit dem/der BFF verbringen. Doch auch hier ruft der "Fortschritt": Jeder Vierte Teilnehmer der Studie könnte sich demnach vorstellen, in Zukunft einen Roboter als besten Freund zu haben. 

 

Obwohl ich mir einen kleinen Wall-E als Kumpel auch ganz cool vorstelle, bleibe ich lieber bei der menschlichen Variante - diese muss ich wenigstens nicht zur Reparatur schicken, wenn das Internet auf einmal nicht mehr funktioniert.    

Jetzt BRAVO News kostenlos bei WhatsApp und im Facebook Messenger!