Kleinstes und flachstes Touchscreen-Handy

Kleinstes und flachstes Touchscreen-Handy
Kleinstes und flachstes Touchscreen-Handy

Viele neue Handys gibt es in der Tat nicht zu sehen auf der CeBIT, die meisten Neuerungen spielen sich zurzeit im Bereich der mobilen Betriebssysteme ab. LG hat aber mit seinem GD880, Codename Mini, das nach eigenen Aussagen kleinste und flachste 3,2-Zoll-Touchscreen-Handy dabei.

Mini nennt LG sein neuestes Touchscreen-Handy, das die Koreaner auf der CeBIT vorstellen. Es soll das kleinste und flachste Gerät mit 3,2-Zoll-Touchscreen auf dem Markt sein, verspricht der Hersteller. An Bord ist neben dem berührungsempfindlichen Display, das bis ganz an die Kanten des Geräts reicht, auch eine Kamera mit fünf Megapixel. Knöpfe oder Tasten sucht man auf der Vorderseite des Modells vergebens.

Wer unterwegs im Internet surfen will, kann dies per HSPA und damit mit bis zu 7,2 Mbit pro Sekunde tun. Wahlweise ist auch WLAN integriert, um sich zu Hause ins drahtlose Netzwerk einzuklinken. Wer die Orientierung verloren hat, kann sie per A-GPS zurückerlangen. Großen Wert legt LG auch auf die Community-Funktion. So gibt es den sogenannten Social-Network-Feed, der Neuigkeiten aus Facebook oder Twitter direkt auf den Startbildschirm bringt.

E-Mails zu checken ist ebenfalls kein Problem und auch die Unterhaltung kommt dank Mediaplayer und Dolby-Mobile-Sound nicht zu kurz. Ab April soll das LG Mini in den deutschen Handel kommen, einen Preis gibt es bislang noch nicht.