Kanye West: Tränen auf der Bühne!

Der Tod seiner geliebten Mutter Donda macht Kanye West natürlich schwer zu schaffen.
Der Tod seiner geliebten Mutter Donda macht Kanye West natürlich schwer zu schaffen.

Als Kanye West seiner vor einer Woche verstorbenen Mutter einen Song widmen wollte, brach er in Tränen aus!

Donda West (58) verstarb vor wenigen Tagen an den Folgen einer Schönheitsoperation (» wir berichteten) - und trotzdem gab Kanye West (30) am vergangenen Samstag tapfer ein Konzert im "La Zénith" in Paris.

Aber als er dann zum Abschluss den Song "Hey Mama" anstimmen wollte, war es mit Kanyes Selbstbeherrschung vorbei. Er brachte noch ein "Dieser Song ist für meine Mutter . . . " heraus, dann ging nichts mehr.

"Er sagte das Wort 'Mutter' und konnte einfach nicht weitermachen", berichtet Journalistin Meddy Magloire laut "People"-Magazin. "Eine Backup-Sängerin, der DJ und ein Gitarrist gingen zu ihm, um ihn zu trösten. Es sah aus, als würde er zusammenbrechen. Er stand einfach da im Rampenlicht und weinte, während die Band weiterspielte."

Auch das Publikum versuchte ihn zu trösten, indem die Zuschauer Kanye Ermutigungen zuriefen und klatschten. Nachdem sich der Sänger für zehn Minuten zurückgezogen hatte, kam er noch mal auf die Bühne und performte seinen Mega-Hit "Stronger".

"Er war sehr nervös, schien sich aber gefasst zu haben und war voller Energie", so Magloire. "Er hat dem Publikum zugerufen, 'Ich brauche euch , ich brauche euch jetzt', und die Leute jubelten ihm zu. Es war magisch." Vielleicht können die Fans Kanye ein kleines bisschen über seinen Verlust hinweg trösten . . .

» Check hier Interviewausschnitte von Kanye West!