Kamera-Mörder Sonnenfinsternis!

Sonnenfinsternis
Deine Augen sind durch die Schutzbrille geschützt, deine Kamera braucht aber auch Schutz!

Am 20. März findet ab 9:30 Uhr eine partielle Sonnenfinsternis bei uns in Deutschland statt. Zwischen 10:30 und 10:45 Uhr wird der Mond die Sonne fast komplett verdecken.

Wer von diesem Naturereignis ein Erinnerungsfoto mit seinem Smartphone schießen will, sollte aber auf Aufpassen: Wenn du einfach so direkt in die Sonne fotografierst, kann der empfindliche Kamera-Sensor kaputt gehen!

Das helle Sonnenlicht überfordert den Kameraverschluss und den Sensor und danach ist die Kamera unbrauchbar!

 

Wenn du ein Foto von der Sonnenfinsternis ("SoFi") machen willst, solltest du deine Kamera auch schützen und einen Sonnenfilter (ab 25 Euro)  benutzen. Denk dran: Nicht durch den Sucher gucken, es drohen auch hier schwere Augenschäden!

Um ein schönes Bild der Sonnenfinsternis zu machen, reicht die einfache Smartphone-Kamera aber eh nicht aus. Das eingebaute Objektiv lässt Sonne und Mond sehr klein erscheinen, auch der Digitalzoom wird da wenig helfen. Der digitale Zoom vergrößert nämlich nur den Bildausschnitt und dabei verringert sich die Bild-Qualität. Die besten Bilder kann man mit Kameras erreichen, bei denen man das Objektiv wechseln kann.

Apropos: Du solltest auch nicht ungeschützt in die Sonne blicken, auch mehrere Sonnenbrillen übereinander helfen da nicht. Du könntest durch die Strahlung sogar erblinden! Du brauchst eine spezielle Sonnenfinsternis-Schutzbrille, die es z.B. beim Optiker gibt. Falls diese ausverkauft sind, dann gibt es dort auch spezielle Schutzfolien, die du dir zuschneiden kannst!