Justin Bieber wehrt sich gegen die Vaterschaftsklage!

Justin Bieber

Der Sänger wird einen DNA-Test machen und will Mariah Yeater wegen Verleumdung verklagen!

UPDATE+++UPDATE+++UPDATE+++

Wie der Internetdienst TMZ.com berichtet, wird Superstar Justin Bieber in zwei Wochen einen DNA-Test machen, um zu beweisen, dass er nicht der Vater von Mariah Yeaters Baby ist! Damit will Justin die Gerüchte um die Vaterschaftsklage ein für alle Mal aus der Welt schaffen. Letzte Woche hatte die 20-Jährige Mariah Yeater behauptet, sie habe 2010 nach einem Konzert mit Justin Sex gehabt und ein Baby von ihm bekommen (»wir berichteten ....). Nach dem Vaterschaftstest wolle Justin Bieber vor Gericht ziehen - und Mariah wegen Verleumdung verklagen!

Laut TMZ.com habe Justins Anwalt Howard Weitzman bereits am Freitag Kontakt zu Mariah Yeaters Anwalt aufgenommen und erklärt, dass Justin Bieber einen Vaterschaftstest machen wird. Sogar das Labor, das den DNA-Test durchführt, soll schon feststehen. Weiterhin berichtet TMZ, dass Justin und sein Team Mariah Yeater nach dem Test wegen Verleumdung verklagen wollen. Anscheinend soll Yeaters Anwalt auf diese News sehr "nervös" reagiert haben: Er ist laut TMZ.com seit gestern untergetaucht und für ein Statement nicht zu erreichen, da er nicht auf die Anrufe des Onlinedienstes reagiert haben soll. Interessant...

 

Mariahs Ex-Freund: "Sie lügt! Sie will nur Geld!"

Am Wochenende kam außerdem heraus, dass Mariah Yeater bereits versucht hatte, ihrem Ex-Freund John Terranova (19) das Baby unter zu schieben! John sagte im Interview mit der "New York Post": "Sie kam aus Kalifornien zurück und sagte, sie sei von mir schwanger. Ich antwortete: 'Das ist unmöglich, du warst zwei Monate in Kalifornien und bist erst seit einer Woche zurück.' Dann sagte sie: 'Nein, ich wurde schwanger, bevor ich gefahren bin.'"

John erklärte weiter, er habe ihr einen Moment lang geglaubt. Allerdings wurde ihm nach einem Gespräch mit seiner Großmutter klar, dass Mariah nocht nicht lange genug schwanger war, dass die Geschichte stimmen konnte. Laut John waren Mariah und er vier Jahre lang ein Paar – bis er erfuhr, dass Mariah ihn betrogen habe. Die beiden hätten sich auf der Las Vegas High School kennengelernt, einer Art Auffangbecken für Jugendliche, die von einer anderen Schule geflogen sind. Nach der Trennung, hätte sie dann versucht, ihm das Baby unterzujubeln. Nachdem John dass nicht zuließ, und Mariah erfuhr, dass er eine neue Freundin hat, soll es sogar zu Handgreiflichkeiten gekommen sein: Mariah schlug John angeblich ins Gesicht und wurde danach wegen Körperverletzung festgenommen! Am 13. Dezember muss sie sich deswegen vor Gericht verantworten - drei Tage, vor der Anhörung zur Vaterschaftsklage!

Nachdem sie bei John keinen Erfolg hatte, war Mariah offenbar auf der Suche nach einem anderen potentiellen Vater für ihr Kind – und viel Kohle. Denn John sagte der "New York Post": "Ich weiß, dass es nicht Justin Bieber war. Sie will nur Geld. Das ist Betrug." Krass!

 

Mariah Yeater droht Klage wegen Verführung Minderjähriger!

Was Mariah Yeater bei ihrer Geschichte nicht beachtet hat: Als sie angeblich Sex mit Justin hatte, war er erst 16 Jahre alt, sie aber schon 19. Nach kalifornischem Recht könnte ihr deswegen eine Klage wegen Verführung Minderjähriger, und eine daraus resultierende Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr, drohen!

Wir sind gespannt, wie es in der Sache weitergehen wird! Was sagst Du zu den News um Justin Bieber und die Vaterschaftsklage? Wem glaubst Du? Interessiert es Dich, wie die Geschichte ausgehen wird? Verrat es uns in den Kommentaren!

Alles zu den Hintergründen der Vaterschaftsklage gegen Justin Bieber kannst Du ab 09. November in der BRAVO Ausgabe 46 lesen!