Justin Bieber: Vaterschaftsklage!

Fiese Vorwürfe gegen Justin Bieber

Schockierende News um Justin Bieber: Ein 20-Jähriges Girl aus Kalifornien behauptet, Justin soll der Vater ihres Kindes sein. Wie der US-Internetdienst "RadarOnline.com" berichtet, hat sie deswegen eine Vaterschaftsklage gegen den 17-Jährigen Superstar eingereicht! Krass!

Laut "RadarOnline.com" soll das Kind letztes Jahr nach Justin Biebers Konzert im "Staples Center" in Los Angels gezeugt worden sein. Mariah Y., die die krassen Behauptungen gegen Justin Bieber aufgestellt hat, hat keinerlei Zweifel daran, dass der Sänger der Papa ihres drei Monate alten Sohnes ist. Sie fordert einen Vaterschaftstest und hat am 31. Oktober eine Vaterschaftsklage eingereicht. Mariah behauptet sogar, dass der Sex Justins "erstes Mal" gewesen sein soll, und er kein Kondom benutzen wollte! Unglaublich!!

Justin Biebers Management hält die ganze Sache für einen riesengroßen Schwindel und ließen auf Nachfrage von "RadarOnline.com" wissen: "Wir haben die Klageschrift noch nicht gesehen, aber es ist sehr traurig, dass jemand so bösartige, verleumderische und absolut falsche Behauptungen in Umlauf bringt. Wir werden selbstverständlich dagegen vorgehen um Justin zu verteidigen und vor diesen Anschuldigungen zu beschützen." Justin selbst twitterte vor ein paar Stunden: "All diese Gerüchte...der Klatsch...ich werde mich auf die positiven Dinge konzentrieren...die Musik."

Was sagst Du dazu? Glaubst Du, an den krassen Behauptungen gegen Justin könnte was dran sein? Verrat es uns im Voting und in den Kommentaren!