Justin Bieber trifft Tsunami-Opfer in Japan

Justin mit den Kids in Japan!

Justin Bieber hat gerade seine "My World"-Tour beendet, und ist zurück in den USA. Bei seinen Tourterminen in Japan nahm sich der 17-Jährige Zeit, um sich mit einigen Opfern der schlimmen Tsunami-Katastrophe zu treffen und ihnen Mut zu machen!

Wie CNN berichtet, wollte der Sänger in den zerstörten Erdbebengebieten performen, da dass aber nicht möglich war, arrangierte Justin ein Treffen mit neun Kids, die dirket von der Katastrophe betroffen sind. Außerdem wurden die Kids als VIP-Gäste zu seiner Show eingeladen. Schon vorher hatte der 17-Jährige via Twitter bekannt gegeben, dass er einen Teil seiner Gage an das japanische Rote Kreuz spenden würde.

"Die Dinge können besser werden und werden besser werden," sagte Justin zu den Opfern. "Nur was Gutes kann nach all dem hier kommen. Ich sage es nochmal, meine Gebete sind bei Euch und Euren Familien und allen Japanern."

Via Twitter ließ Justin Bieber wissen, dass er sich - durch dieses Treffen - wieder der wichtigen Dinge des Lebens bewusst geworden ist. Außerdem zwischerte Justin einen Dank an die ganze Crew, dass sie ihn nach Japan begleitet hat, und die Konzerte wie geplant stattfinden konnte.

Nach dem Tsunami und der Atom-Katastrophe war erst fraglich gewesen, ob der 17-Jährige die Tourtermine in Japan wahrnehmen würde, da seine Crew Angst davor hatte, nach Japan zu reisen (» wir berichteten ....)!

Hier kannst Du Dir das Video von Justins Treffen mit den Tsunami-Opfern ansehen!