Justin Bieber: Neues Rassismus-Video aufgetaucht!

Justin Bieber Rassismus

Erst vor ein paar Tagen entschuldigte sich Sänger Justin Bieber (20) für ein aufgetauchtes Video, auf dem er einen rassistischen Witz erzählt.

Und schon geht der Skandal in die nächste Runde! Denn nun tauchte ein zweitesr Clip auf, auf dem der Kanadier seinen Song "One Less Loney Girl" auf "One Less Lonely N****" umdichtet und dazu singt: "Wenn ich dich umbringe bin ich ein Teil vom KKK".

Gemeint ist der Ku Klux Klan, ein rassistischer Geheimbund, der sich gegen Schwarze und deren beschützer richtete und diese auch ermordet hat.

 

Check den krassen Clip: Justin Bieber: "One Less Loney N****"

Krass!

Was wohl sein dunkelhäutiger Mentor Usher (35) und Kumpel Will Smith (45) dazu sagen? Die kennen den sechs Jahre alten Clip längst. Justin beichtete ihnen schon vor einiger Zeit seine unüberlegte Aufnahme.

Usher soll ihm daraufhin historische Videos über Rassismus gezeigt haben, um ihm klar zu machen, wie schlimm solche Aussagen sind. Und Jus tut seine Video-Aktion von 2008 total leid.

 

Der Sänger hat Usher alles gebeichtet!

Schon lange versucht ein Erpresser, der den Clip von Justins Festplatte gestohlen hatte, den Sänger zu erpressen.

Eine Millionen Dollar (734.000 Euro) wollte er haben. Sonst würde er den krassen Clip veröffentlichen.

Später ging er auf 800.000, dann sogar auf 500.000 Dollar runter. Doch Justin blieb standhaft und ließ sich nicht erpressen.

 

Justin wird seit Jahren erpresst!

Und jetzt hast braucht Jus auch keine Angst mehr zu haben. Das Video ist veröffentlicht und er muss dazu stehen.

Beliebt macht er sich durch die Aktion bestimmt nicht!

Gerade landete er sogar auf Platz 5 der meistgehasstesten Personen der USA. und das wird durch solche Aktionen bestimmt nicht besser.