Justin Bieber: Hauskauf statt Konzert

Justin Bieber ist auf Haussuche in Dubai

Die Schlagzeilen hören einfach nicht auf. Nun wieder ein Skandal! Justin Bieber sagt sein Konzert im Oman, Maskat, ab, das am 6. Mai statfinden soll! Eine schlimme Nachricht für all seine Fans auf der Arabischen Halbinsel.

Einen konkreten Grund gibt es auch nicht! Das Management ließ schriftlich verlauten: "Alive Entertainment muss mit Bedauern bekannt geben, dass das Konzert von Justin Bieber im Oman nicht länger stattfindet. Aufgrund der überwältigenden Nachfrage findet allerdings einen zweite Show in Dubai, am 5. Mai statt."

Hat Justin etwa keinen Bock von Dubai nach Maskat zu reisen? Will er lieber in der Stadt des Luxus und Glamours ein weiteres Konzert geben, anstatt im Sultanat Oman aufzutreten? Auf jeden Fall wurde Justin im Vorfeld darauf hingewiesen, dass er sich auf der Arabischen Halbinsel zu behmen hat. Hier herrschen noch andere Regeln. Anstand und Sitte stehen ganz oben auf der Liste. Doch Regeln kennt der 19-Jährige, wie wir wissen, nicht.

 

Die Gerüchteküche brodelt

Justin Bieber sucht angeblich ein Haus in Dubai. Er beauftragte seine Assistenten sich nach einem Domizil umzusehen. "Er wollte eigentlich während seines Aufenthalts in einem Hotel schlafen, doch nun sucht er ein Haus, auch für länger!", erzählen Bekannte des Sängers.

Rund 6,5 Millionen Dollar kostete sein Anwesen in Calabasas, Kalifornien. Taschengeld für den Multimillionär. Da könnte sich der "Boyfriend"-Sänger schon noch ein schmuckes Häuschen im sonnigen Dubai leisten. Wenn er schon Anfang Mai dort wohnt, könnte Justin ja vielleicht das Konzert im benachbarten Oman geben. Seine Fans würden sich freuen!

Was sagst Du zu Biebers Absage des Konzerts und zu seinem Hauskauf? Verrate es uns in den Kommentaren