Justin Bieber besucht die "Whitney Elementary School" in Las Vegas

Justin Bieber in der Whitney Elementary School

Bereits im Dezember machte sich Justin Bieber auf zur "Whitney Elementary School" nach Las Vegas, einer Grundschule für benachteiligte Kinder, und überreichte einen Scheck über 100.000 Dollar (» wir berichteten ....). Jetzt gibt es auch Videos von seinem Besuch in der Schule. Sie zeigen zum einen, wie Justin von der Direktorin Sherrie Gahn durch die Schule geführt wird und alles gezeigt bekommt. Einen ersten Stop machen die beiden in einem Klassenzimmer, in dem sich der Sänger als Mathelehrer versucht.

Außerdem gab Justin noch ein Mini-Konzert, bei dem er zusammen mit den Kids seine Hits "Mistletoe" und "Baby" sang, und beantwortete einige Fragen der Schüler. Ein Mädchen wollte zum Beispiel wissen, was der Sänger am Wochenende mit seiner Freundin Selena Gomez macht.

Neben dem Scheck über 100.000 Dollar (knapp 77.500 Euro) hatte Justin noch eine Riesenüberraschung im Gepäck. Er hatte auch für 100.000 Dollar Spielzeug dabei, um jedem Schüler eine schöne Weihnachtszeit zu bescheren. Von der Aktion war Schuldirektorin Sherrie Gahn so überwältigt, dass ihr die Tränen kamen und sie sich nicht oft genug bei Justin bedanken konnte. Und auch der Sänger bekam feuchte Augen.

Schau Dir hier nun die Videos von Justins Besuch in der Whitney Elementary School in Las Vegas an.

 

Justin Bieber beantwortet Fragen der Schüler

 

Justins Besuch an der "Whitney Elementary School"

 

Justin übt sich als Mathelehrer