Johnny Depp hängt an Jack Sparrow!

Johnny Depp ist ja richtig vielseitig!
Johnny Depp würde gerne nicht erkannt werden!

Deshalb versuchte er, das Ende der Dreharbeiten so lange wie möglich hinauszuzögern!

Nach drei Teilen "Fluch der Karibik" und monatelangen Dreharbeiten fiel es Johnny Depp (43) total schwer, sich von seiner Rolle als Captain Jack Sparrow zu lösen.

Gegenüber "The Sun" erzählt er vom letzten Drehtag: "Ich erinnere mich, dass ich zu Regisseur Gore Verbinski ging, und er sagte, 'Ich denke wir haben alles, aber willst du noch eine Aufnahme machen?'"

"Und ich hab gesagt, 'Ja, lass uns noch eine Aufnahme machen.' Als wir die gemacht hatten, hab ich zu ihm gesagt, 'Bist du sicher, dass wir nichts anderes mehr drehen können?'"

Und die Trennung macht(e) Johnny echt zu schaffen: "Ich war diese Person für so viele Monate und ich wollte nicht Abschied nehmen, es war sehr merkwürdig. Und obwohl wir den dritten Film schon vor ungefähr sechs Monaten abgedreht haben, habe ich immer noch keinen Abstand dazu."

Die Lösung: Einfach noch ein paar Filme drehen! Johnny macht den Fans Hoffnungen: "Ich hatte nie das Gefühl, dass ich mit der Rolle schon fertig bin, also warum sollten wir nicht einen vierten und fünften Teil machen?"

Jetzt steht aber erst mal "Pirates of the Caribean - Am Ende der Welt an - hier gibt's Infos und Bilder!