Johnny Depp: Der wilde Pirat privat ganz zart!

Bei der US-Premiere von 'Fluch der Karibik 2' schrieb Johnny Depp fleißig Autogramme!
Kein Neid unter Kollegen: Johnny Depp . . .

Auf der Leinwand mimt Schauspieler Johnny Depp den coolen Piraten - privat war er zu schüchtern, seine Frau anzusprechen!

"Abends ging ich mit einem Freund in Paris aus. Ich sah Vanessa auf der anderen Seite des Raums, war aber nicht mutig genug, sie zu fragen, ob sie herüberkäme. Also bat ich einen Freund, das für mich zu tun. Ich habe mich gleich im ersten Moment in sie verliebt."

So berichtet Johnny Depp (43) von seinem ersten Treffen mit seiner Lebensgefährtin, der französischen Schauspielerin Vanessa Paradis (33), in einem Interview mit BILD.

Der wilde Pirat - privat ganz zart!

Johnny ist sich sicher: Ohne Vanessa, mit der er zwei Kinder hat - Lily Rose Melody (7) und Jack John Christopher (5) - wäre sein Leben gründlich schief gegangen:

"Als Mensch war ich zum damaligen Zeitpunkt ein hoffnungsloser Fall. Sie hat all das mit ihrer unglaublichen Zärtlichkeit und viel Verständnis herumgedreht. Ich habe sehr schnell gemerkt, daß ich ohne sie nicht leben kann."

Johnny verdankt Vanessa auch die Tatsache, die Finger von den Drogen gelassen zu haben:

"Ich habe meine ersten 35 Jahre in einem Nebel gelebt. Ich wußte nicht, was ich wollte oder wer ich war. Als ich Vanessa traf, hat sich das alles geändert. Drogen sind keine Flucht, da gibt es andere Möglichkeiten zu entfliehen, wie Bücher, das Malen und das Schreiben."

Inzwischen hat Johnny dank Vanessa und seiner Familie ein klares Ziel vor Augen:

"Ich möchte zusehen, wie meine Kinder groß werden. Das bedeutet für mich, gesünder zu leben. Ich bin langweilig, trinke höchstens mal ein wenig Rotwein. Ich habe sogar das Rauchen fast ganz aufgegeben."

Weiter zu: Paris Hilton: Mein Job ist Feiern!