Jörn Schlönvoigt war ein Koma-Säufer!

Soff früher bis zum Umfallen: Jörn Schlönvoigt.
Soff früher bis zum Umfallen: Jörn Schlönvoigt.

Er ist der Traum alller Mädchen - aber die Jugendsünden des GZSZ-Stars sollten sie lieber nicht nachmachen!

In seiner Gegenwart schlagen Mädchenherzen schneller und Jungs wollen so cool sein wie er: Aber es gibt auch Aktionen, die Jörn Schlönvoigt (22), Serienheld und frischgebackenem Popstar ("Das Gegenteil von Liebe"), heute sehr unangenehm sind.

Denn jetzt schockt der GZSZ-Superstar mit einer ehrlichen Beichte: "Ja, ich war Koma-Säufer!", gestand er in einem Interview mit "Bild". Laut des Online-Portals feierte Jörn als 16-Jähriger gerne und ausgiebig - bis er sich einmal so volllaufen ließ, dass er einen Filmriss hatte!

Jörn erzählt: "Ich feierte mit Kumpels und wir schütteten massig Alkohol in uns rein. Meist Sekt und Wein, aber auch härtere Sachen. Es war wie eine Art Sport, wer am meisten verträgt."

Das Trinken geriet völlig ausser Kontrolle: "Ich fiel irgendwann nachts einfach um und war nicht mehr ansprechbar. Am nächsten Morgen wachte ich im Geräteschuppen meiner Eltern mit einem Riesen-Kater auf. Ich konnte mich an nichts erinnern, hatte den totalen Blackout. Und mir war so übel, dass ich mich immer wieder übergeben musste.!

Dieser Absturz prägt Jörn bis heute. "Ich habe gelernt, dass man auch ohne Alkohol Party machen kann.", sagt er. Deswegen lautet sein Rat an alle Fans: "Trinkt euch nicht besinnungslos! Komasaufen ist etwas für Verlierer. Und Alkohol schadet euch mehr, als es nutzt."

» [old:bcnode:52553]Hier geht's zu Jörns erstem Video![/old]