Joe Jonas: Von Demi Lovato und Miley Cyrus zum Kiffen gezwungen

Haben Demi Lovato und Miley Cyrus Joe Jonas wirklich zum Kiffen gezwungen

Der Sänger packt aus: Zusammen mit Demi Lovato und Miley Cyrus soll Joe Jonas das erste Mal gekifft haben. Mehr über sein Drogen- und Sexleben verrät er hier...

Sex, Drugs und Rock'N'Roll - Themen, über die die Jonas Brothers bislang nicht gesprochen haben. Doch nach der Trennung der Brüder-Band packt Lead-Sänger Joe nun ausführlich aus. Und zwar nicht nur über sich selbst, sondern auch über andere ehemalige Disney-Stars.

"Das erste Mal gekifft hab ich mit Demi und Miley. Da war ich 17 oder 18", erinnert sich der heute 24-Jährige. Demi Lovato und Miley Cyrus sollen ihn sogar richtig dazu gezwungen haben. "Sie haben immer wieder gesagt: 'Versuch es! Versuch es!' Also machte ich es - und es war okay. Aber heute rauche ich nicht mehr so oft Gras..."

Doch aus dem Spaß-Kiffen wurde Ernst, als Joe merkte, was es mit seiner damaligen Freundin Demi anrichtete. "Ich hab sie sehr gut kennengelernt und gesehen, womit sie zu kämpfen hatte - zum Beispiel mit der Drogensucht. Ich lebte irgendwann in einer Lüge. Ich war unglücklich in der Beziehung. Aber ich dachte, ich müsste weitermachen, weil sie Hilfe brauchte..."

 

Mit 20 verlor Joe seine Unschuld

Trotzdem kam es irgendwann zur Trennung - die sie beide mittlerweile gut überwunden haben. Doch während der Sänger Drogen mit seiner ehemaligen Freundin ausprobierte, kam es nie zum Sex zwischen den beiden. Erst während der Beziehung mit Schauspielerin Ashley Greene verlor er seine Unschuld. "Ich hab vorher schon andere Sachen gemacht, aber sexuell aktiv bin ich erst, seit ich 20 bin."

"Ich bin froh, dass ich auf das richtige Girl gewartet habe..."