BRAVO Talent Guide: So verstehst du Stellenanzeigen!

Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz?
Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz?

Du willst eine Lehre machen und suchst gerade einen Ausbildungsplatz? Wir verraten Dir, wo Du Stellenanzeigen findest und wie Du sie richtig entschlüsselst.

In einer Stellenanzeige findest Du alle wichtigen Infos wie Bezeichnung des Ausbildungsberufs, Ansprechpartner, Firmenadresse, der verlangte Schulabschluss oder ob Du Dich per E-Mail bewerben kannst. Kleiner Tipp: Bei Stellenanzeigen musst Du auch zwischen den Zeilen lesen. Wir zeigen Dir, worauf Du achten musst, damit Du Deinem Traumberuf auch wirklich einen Schritt näherkommst!

 

Wo gibt es Stellenangebote?

  • In Zeitungen: Vor allem in den Wochenendausgaben von auflagestarken Blättern findest Du viele Anzeigen.
  • Bei Firmen: Die meisten Unternehmen veröffentlichen ihre Stellenangebote auf ihrer eigenen Homepage. Die findest du meistens unter der Rubrik: "Karriere", "Jobs" oder "Stellenanzeigen"
  • Im Internet: Die erste Adresse ist die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit auf www.jobboerse.arbeitsagentur.de. Aber auch auf der Lehrstellenbörse der Handwerkskammern sind freie Ausbildungsplätze aufgelistet.
  • Weitere Stellenbörsen im Internet: www.aubi-plus.de und www.azubitage.de.
stellenanzeigen2
 

Wie lange sind die Anzeigen gültig?

  • Da gibt es keine Faustregel. Deshalb reagierst Du am besten immer sofort auf Stellenanzeigen! Sobald Du ein passendes Angebot findest: Warte nicht, mach Deine Bewerbung fertig und schick sie los! Denn auch andere Bewerber wollen die Stelle.
  • Bei vielen Stellenangeboten nennen die Ausbildungsbetriebe ein Datum, bis wann Du Dich bewerben kannst. Wenn nicht: Nachfragen!
  • Gerade Stellenanzeigen im Internet können schon älter sein. Dann ruf bei der Firma an, die sie aufgegeben hat, und frage nach, ob Deine Bewerbung noch berücksichtigt wird!
 

Was mache ich, wenn es keine freie Stelle gibt?

Werde selbst aktiv! Melde Dich bei der Firma, bei der Du eine Ausbildung anfangen willst – und schick eine sogenannte Initiativbewerbung. 

 

Wie ist ein Job-Inserat aufgebaut?

  • Im Stellenangebot findest Du viele Informationen über die Firma: Name, Anzahl der Mitarbeiter, in welcher Branche sie tätig ist und für welchen Standort sie einen Azubi sucht.
  • Im nächsten Abschnitt wird Dein zukünftiges Aufgabengebiet beschrieben: Hier steht, was Du als Azubi alles machen musst – und wann Dein erster Arbeitstag im neuen Betrieb wäre.
  • Als Nächstes erfährst Du, welche Voraussetzungen Du mitbringen musst, um die Lehrstelle zu bekommen. Das kann ein bestimmter Schulabschluss sein, manchmal werden auch gute Noten in Fächern wie Deutsch, Englisch oder Mathe verlangt.
  • Am Schluss des Job-Inserats steht immer, wie Du Dich bewerben sollst – schriftlich oder per E-Mail. Und was alles in Deine Bewerbungsmappe gehört: also Lebenslauf und Schul- bzw. Praktikumszeugnisse.
 

Welche Vorraussetzungen muss ich haben?

Lies Dir die Stellenanzeige mehrmals ganz aufmerksam durch! Denn es kommt dabei auf den genauen Wortlaut an! Voraussetzungen, die Du unbedingt mitbringen musst, kannst Du an folgenden Formulierungen ablesen: "Voraussetzung sind sehr gute Kenntnisse in . . .!" oder "Wir suchen einen Azubi mit . . .!"

Es gibt auch Anforderungen, die Du nicht unbedingt erfüllen musst – sie erhöhen allerdings Deine Chancen auf die Stelle, wenn Du sie mitbringst. Beispiele: "Hinreichende Erfahrung in . . . ist erwünscht!" oder "ausbaufähige Kenntnisse in . . .!" Achte darauf, dass Du in dem Anschreiben zu Deiner Bewerbung ausdrücklich auf die geforderten Fähigkeiten und Kenntnisse eingehst!

 

Was bedeuten die Formulierungen?

  • "Sie müssen flexibel sein!"? – Hier kann Dir jede Arbeit übertragen werden. Du musst auch mal kopieren, Kaffee kochen, Essen holen, Telefondienst schieben, die Post erledigen oder die Werkstatt putzen.
  • "Wir erwarten von Ihnen, dass Sie in hohem Maße belastbar sind!"? Das kann bedeuten, dass in dem Betrieb unter Zeitdruck gearbeitet wird – oder die Arbeit körperlich anstrengend ist.