Jessie J will keine Cartoon-Figur mehr sein

Jessie J ist das Covergirl der Juni-Ausgabe

Schrill, ausgefallen und kunterbunt - so kennen wir die Sängerin. Doch dieses Bild möchte Jessie J nicht vermitteln. Auf dem Cover des "Company"-Magazins präsentiert sie sich so, wie sie sein möchte. Wir haben die Pics.

Jessie J macht kein Geheimnis draus: "Wenn Du zum ersten Mal Deine Musik veröffentlichst, willst Du beachtet werden. Dann kann es schon mal passieren, dass man übertreibt. Besonders als Mädchen."

So ehrlich und offen hat die Sängerin noch nie über das Business gesprochen. Im Interview mit dem britischen "Company"-Magazin verrät sie auch: "Ich fing damit an, mir Bilder anzuschauen. Und ich dachte: Jess, das ist zu viel, die Outfits, die Haare". Wow, und die ganze Welt dachte genau das macht Jessie aus. Ihr freakiger Style, ihre ausgefallenen Frisuren - alles nur Mittel zum Zweck?

"Ich hatte etwas von einer Cartoon-Figur." Doch die 23-Jährige nimmt es gelassen. "Ich wollte es ein bisschen zurückschrauben. Plus: Ein Lippenstift im Nude-Ton fällt auf den Zähnen nicht auf." Da hat sie recht. Es muss ja nicht immer ein knalliges Rot sein.

Und jeder sollte sich in dem, was er trägt, wohlfühlen. Also Jess, weiter so! Was sagst Du dazu? Verrate uns Deine Meinung und schau Dir die Fotos vom "Company"-Shooting an.

Galerie starten