James Cameron plant Spiele ohne Filmbezug

James Cameron plant Spiele ohne Filmbezug
James Cameron plant Spiele ohne Filmbezug

Starregisseur James Cameron knackt derzeit mit ?Avatar? alle Kinorekorde und hat bereits weit über eine Milliarde US-Dollar eingespielt. Der Kreativkopf hat viele Ideen, aber nicht genug Zeit, sie in Filmen umzusetzen. Deshalb will er in Zukunft eng mit Ubisoft kooperieren und neue Games konzipieren.

Spielumsetzungen zu Filmen haben nicht den besten Ruf. Ändern will das nun Starregisseur James Cameron, der gerade mit seinem 3D-Kinohit ?Avatar? alle Kassenrekorde bricht.

?Mir ist bewusst, dass die meisten Spiele zu Filmen schlecht gemacht sind?, erklärt Cameron. Eine mögliche Erklärung dafür sei, dass Umsetzungen meist überhastet entwickelt werden. Als Beispiel nennt er ?Terminator?, eine Regiearbeit von Cameron.

Fragt sich also ob der gebürtige Kanadier Lust hätte, auch mal ein Spiel ohne Filmhintergrund zu machen? ?Ich habe eine Menge Geschichten im Kopf und nicht die Zeit, sie alle als Film umzusetzen. Deshalb rede ich derzeit mit Ubisoft und versuche, eine Partnerschaft aufzubauen, um die ganzen Ideen für Geschichten und Welten in Spiele zu verpacken, auch unabhängig von Filmen.?

Nettes Detail am Rande: Auf die Kritik, das Spiel ?Avatar? fühle sich zu sehr wie ?Halo? an, antwortet er: ?Wo ist das Problem. Halo wiederum ist von Aliens inspiriert, da hatte ich ja meine Finger im Spiel. So schließt sich der Kreis?.

In Kooperation mit 360 Live, dem unabhängigen Fachmagazin für Xbox 360. www.360-live.de

Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,95
Preis: EUR 2,95 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (50%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 32,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,96 EUR (34%)
Einhorn Leggings
UVP: EUR 11,59
Preis: EUR 10,99 Prime-Versand