Ian O'Brien-Docker: Er singt aus Liebesfrust!

Multitalent aus Hamburg: Ian O'Brien-Docker!
Multitalent aus Hamburg: Ian O'Brien-Docker!

Endlich erscheint die neue Single des Hamburgers! Der Clip: 'The Beginning'!

Manchmal hat Liebeskummer im Nachhinein doch sein Gutes: Im Fall von Ian O'Brien-Docker (28) entstanden so seine Lieder. "Der Trennungsschmerz war mein größter Motor für die Songs. Ihm habe ich alles zu verdanken", so Ian laut "Max".

Ein knappes Jahr trauerte der süße Hamburger mit den irisch-kanadischen Wurzeln seiner Ex-Freundin hinterher - viel Zeit, um gute Songs zu schreiben.

Mit seiner zweiten Single "The Beginning" (VÖ 9.2.) beschreibt Ian aber jetzt einen Neuanfang - denn nach dem Ende einer Beziehung folgt irgendwann ja meistens dann doch der Beginn einer neuen Liebe.

» Hier kannst du dir den Clip zu "The Beginning" in voller Länge ansehen!

(Info: Probleme mit dem Video/Audio? Hier kriegst du Hilfe!)

Ab dem 23. Februar gibt es noch mehr von Ian zu hören - dann kommt sein Debütalbum "Sometimes I Wish I Had A Terrible Childhood, So That At Least I'd Have An Excuse" (dt.: Manchmal wünsche ich mir, ich hätte eine schreckliche Kindheit gehabt, dann hätte ich wenigstens eine Ausrede) auf den Markt. Und was passiert, wenn Ian vor lauter Glück keine neuen Songs mehr einfallen? "Wenn ich den Schmerz irgendwann gar nicht mehr fühlen sollte, besuche ich einfach noch mal meine Ex."