Heidi Klum rettet ihren Sohn vor dem Ertrinken

Der Schock sitzt bei "GNTM"-Mama Heidi Klum noch immer tief

Aus dem gemeinsamen Familienurlaub auf Hawaii wurde für Heidi Klum ein Höllentrip: Ihr Sohn Henry geriet in eine verheerende Strömung, wurde aufs Meer hinausgezogen. Die Model-Mama sprang sofort in den Ozean…

Einen Tag zuvor war noch alles in bester Ordnung. Heidi Klum twitterte ein Urlaubs-Foto. Zu sehen: bemalte Ostereier vor Postkarten-Kulisse, dazu schrieb sie "Frohe Ostern…Happy Eastern!". Das Drama: Noch nicht zu erahnen…

Nur um Haaresbreite konnte die "GNTM"-Mama ihren siebenjährigen Sohn aus einer tückischen Strömung an der Küste Hawaiis befreien! Der kleine Henry geriet mit zwei Nannys beim Schwimmen in einen unvorhersehbaren Sog. Das Topmodel reagierte blitzschnell, sprang mit Freund und Bodyguard Martin Kristen sofort ins Wasser - und geriet dabei sogar selbst in Gefahr: "Wir wurden von einer großen Welle aufs Meer hinausgezogen", erzählte sie dem Onlineportal "usmagazine" in einem Interview.

"Wir haben es geschafft, alle sicher aus dem Wasser zu bekommen. Henry ist ein guter Schwimmer und schaffte es zurück ans Land.", fuhr die Ex-Frau von Sänger Seal fort. Doch der Schock sitzt noch immer tief: "Natürlich war ich als Mutter besorgt um mein Kind und alle anderen im Wasser!".

Heidi hatte Glück im Unglück, das Drama nahm ein gutes Ende. Hoffentlich kann Familie Klum den wohlverdienten Oster-Urlaub nun entspannt ausklingen lassen!