Hat Rihanna illegal tatowiert?

Rihanna versuchte sich als Tätowiererin!
Rihanna versuchte sich als Tätowiererin!

Droht Rihanna jetzt eine Strafe, weil sie sich ohne Lizenz selbst mal als Tätowiererin probiert hat?

Es sollte einfach nur eine witzige, spontane Aktion sein: Am vergangenen Mittwoch ging Rihanna (21) in ihr Stamm-Tätowierstudio "East Side Ink". Aber diesmal ließ sie sich nicht selbst ein neues Tattoo verpassen, sondern probierte sich als Künstlerin!

Einer der Tätowierer, genannt Bang Bang, bat RiRi darum: "Bang Bang beschloss, dass er ein Tattoo von ihr will", erzählt Yadira, einer der Mitbesitzer des Studios, gegenüber dem "OK!"-Magazin. Also tätowierte ihm Rihanna einen Regenschirm ("Umbrella") aufs Bein.

Zwei andere Künstler, Josh Lord und Patrick Conlon, fanden die Idee dann so toll, dass sie auch gleich wollten, dass sich Rihanna auf ihren Körpern verewigt. "Sie war so nett und hinreißend, und wir waren so begeistert von ihr, dass wir auch eins wollten", erzählt Josh.

Die Jungs waren dann auch sehr zufrieden mit ihren Kunstwerken - das Problem ist jetzt nur, dass man nur mit einer Lizenz tätowieren darf. Jetzt droht Rihanna eine Geldstrafe in Höhe von ca. 2.000 Dollar (ca. 1.400 Euro). Aber vielleicht bezahlen RiRis "Kunden" ja ihren Einsatz an der Nadel . . . Und Rihanna kann sich trösten - Josh attestiert ihr großes Talent: "Ich würde sie einstellen. Wenn das mit ihrer Karriere nicht funktioniert, hat sie eine Absicherung!"