Hat Britney Spears einen Reha-Freund?

Britney feierte den Muttertag mit ihren Söhnen!
Britney will bei der Geburt von . . .

Bei einem Treffen der Anonymen Alkoholiker soll es zwischen Brit und Rockmusiker Jason Filyaw gefunkt haben!

Wer hätte gedacht, dass man sich beim Versuch, vom Alkohol loszukommen, verlieben kann? So soll es jetzt angeblich Britney Spears (25) und Jason Filyaw (33), Gitarrist der Rockband Riva, ergangen sein.

Jason erklärt laut "Now"-Magazin: "Ich liebe sie. Ich unterstütze sie zu hundert Prozent, und wir stehen uns sehr nah. Wir sind uns sehr nahe gekommen, seit unsere besondere Beziehung begann."

Zwar bestätigt er nicht offiziell, dass die beiden ein Liebespaar sind - aber sie sollen schon Kosenamen füreinander haben. Jason nennt Britney "Sugarkitten" (dt.: Zuckerkätzchen), sie sagt "J-Sun" (dt.: J-Sonne, angelehnt an Jason) zu ihm. Angeblich sollen sie sogar zusammenziehen wollen, wenn Britney den Entzug geschafft hat.

Vielleicht kann Jason der Sängerin ja aus der Krise helfen - schließlich kennen sich die beiden schon seit 2003. Damals nahmen sie im Studio "The Hit Factory" in New York einige Songs zusammen auf. Laut "National Enquirer" ist Brit jedenfalls begeistert: "Britney himmelt Jason an. Er ist wie ein Fels in der Brandung für sie, jetzt wo sie ganz unten ist."

Vielleicht sollte Jason Britney mal ein paar Benimmregeln beibringen - anscheinend führt sie sich in der Entzugsklinik ziemlich auf. "Sie ist sehr anspruchsvoll. Sie benimmt sich wie eine Zwölfjährige und kriegt Wutanfälle, wenn sie nicht bekommt, was sie will", zitiert das "Star"-Magazin eine Quelle. "Sie weigert sich, aufzuräumen und hat sogar gefragt, ob sie ein Dienstmädchen haben kann! Sie will spezielles Essen, und sie ist zu niemandem besonders nett."