Happy Birthday: 20 Jahre Game Boy

Happy Birthday: 20 Jahre Game Boy
Happy Birthday: 20 Jahre Game Boy

Der Game Boy feiert seinen 20. Geburtstag. Seit seinem Release am 21. April 1989 in Japan konnte Hersteller Nintendo seinen Handheld mehr als 118 Millionen Mal verkaufen. Die Retro-Experten von gamesTM wagen einen Rückblick auf die Geschichte der wohl erfolgreichsten Konsolen-Reihe der Videospielgeschichte.

Aus heutiger Sicht können sicherlich viele Spieler den großen Erfolg auf Grund der Spezifikationen nicht nachvollziehen: Monochromes Display mit einer marginalen Auflösung von 160 x 144 Pixel, 4 MHz starker Prozessor und das graue, klobige Design der Spielekonsole würde heutzutage viele Gamer abschrecken. Auch die Spiele mit maximal 512 Kilobyte Speicher waren alles andere als komplex und umfangreich.

Doch genau das machte den Game Boy zur populären Zockermaschine für Jung und Alt. Denn für ein kleines Spiel zwischendurch oder unter der Schulbank war der graue Klotz perfekt geeignet. Die Austauschmöglichkeit der Spielemodule sprach ebenfalls für die Backstein-Konsole. Auch der Anschaffungspreis von rund 150 Deutsche Mark für den Handheld selbst und zwischen 40 und 60 Deutsche Mark pro Spiel machte Nintendos Wunderwerk für viele erschwinglich. Ebenfalls nicht ganz unschuldig am Erfolg dürfte das zum Game Boy beigelegte Puzzlespiel "Tetris" gewesen sein - das Musterbeispiel für einfachen und doch langanhaltenden Spielspaß. Sechs verschieden förmige Klötze, die in eine Reihe gebracht werden sollten und sich dadurch für Punkte auflöst haben.

Um die Kundschaft bei Stange zu halten, erschien im Jahre 1998 - also erst rund neun Jahre später - der erste farbige Game Boy: der Game Boy Color. 56 Farben konnte die Taschenkonsole gleichzeitig darstellen. Außerdem hauchte er dank seiner Abwärtskompatibilität den grauen Spielen Farbe ein. Im März 2001 folgte dann der Game Boy Advance. 16-Bit-Grafik und Stereo-Sound brauchte den Klassiker noch einen Stück weiter in die Moderne. Außerdem neu: die beiden Schultertasten L und R.

Das war auch schon der letzte Game Boy seiner Art. Denn die aktuelle Revision - der Nintendo DS - zählt der Hersteller offiziell nicht zur Game-Boy-Reihe. Dennoch spielt der Handheld mit zwei Bildschirmen, eingebautem WLAN und einem Touchscreen immerhin noch die Games des Game Boy Advance ab. Doch der am 3. April erschienene DSi verabschiedet auch die letzte Wurzel seiner Herkunft und macht den Platz frei für einen SD-Speicherkartenslot. In diesem Sinne: Happy Birthday, Game Boy - Ruhe in Frieden.

In Kooperation mit gamesTM, dem unabhängigen Multiplattform-Magazin

Einhorn Keks Ausstecher
 
Preis: EUR 5,30
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 29,99 Prime-Versand
Sie sparen: 19,96 EUR (40%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,43