Gruselstunde: ?Black Mirror 2? im Test

Gruselstunde: ?Black Mirror 2? im Test
Gruselstunde: ?Black Mirror 2? im Test

Rollenaden runter, Licht aus, PC: Mit ?Black Mirror? erschien vor knapp zwei Jahren ein äußerst spannendes Grusel-Abenteuer. Nun führt der zweite Teil zurück in die mysteriösen Gemäuer der verfluchten Schlosses und lädt erneut zu wohliger Gänsehautstimmung ein. gamesTM auf den Spuren von Mord und Paranormalem.

Darren Michaels verbringt die Semesterferien bei seiner Mutter im verschlafenen Städtchen Biddeford in Maine, USA. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Sein cholerischer Chef wird ermordet, seine Mutter fällt ins Koma und immer wieder findet Darren Hinweise auf die englische Kleinstadt Willow Creek und ein seltsames Schloss namens ?Black Mirror? ? eben jenes Gemäuer, das bereits im Vorgängerspiel viele Menschenleben forderte. Eine Reise dorthin soll die schicksalshaften Verkettungen aufdecken, verstrickt Darren aber nur noch tiefer in ein Geflecht aus Mord, Hintergangenschaften und mysteriösen Geheimnissen.

So gesehen ist ?Black Mirror 2? eine Fortsetzung des beliebten Horror-Abenteuers von 2004, nur mit neuen Protagonisten. Spannend, spannend, wie die Story in diesem Grafik-Abenteuer inszeniert wird. Handgezeichnete Hintergründe tragen zur beklemmenden Atmosphäre bei und das Staraufgebot an Sprechern sorgt für Kino-Feeling ? beispielsweise die deutsche Stimme von Lynn O?Keefe aus ?Prison Break?, die die weibliche Protagonistin Angelina vertont. Toll animierte Zwischensequenzen sorgen für eine wohlige Gänsehaut. Einfach klasse!

Da fügen sich die nicht allzu schweren Rätsel perfekt ein: Gegenstände miteinander kombinieren, um zum Beispiel eine Angel herzustellen, Schieberätsel lösen, um ein Bild zu komplettieren oder Fotos entwickeln. Wem das auf normalem Schwierigkeitsgrad zu knifflig ist, der wählt die leichte Version, in der Darren in seinem Tagebuch stets Hinweise niederschreibt. Zusätzlich hilft eine Hotspot-Funktion, Gegenstände in der Umgebung ausfindig zu machen.

Besonders schön: Bildschirmelemente wie das Inventar oder das Hauptmenü werden ausgeblendet, bis man mit der Maus darüberfährt. So kann der Spieler die bezaubernden Hintergründe stets voll genießen und sich dank einfacher Maussteuerung frei bewegen. Einziges Manko: Die Charakteranimationen wirken teilweise sehr künstlich und aufgesetzt. Wer den ersten Teil von ?Black Mirror? nie gespielt hat, muss trotzdem nicht zurückschrecken: Immerhin ist Hauptfigur Darren genauso ahnungslos und wird gemeinsam mit dem Spieler behutsam an die Geschehnisse herangeführt. Somit kann ?Black Mirror 2? uneingeschränkt jedem Abenteuer-Fan mit Grusel-Ambitionen ans Herz gelegt werden. Die rund elf Stunden Gameplay bieten ein fantastisches Horror-Abenteuer für dunkle Herbsttage!

In Kooperation mit games-tm.de, dem unabhängigen Multiplattform-Fachmagazin.www.games-tm.de

Einhorn Keks Ausstecher
 
Preis: EUR 4,95 Prime-Versand
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 32,26 Prime-Versand
Sie sparen: 17,69 EUR (35%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,38