Gracia: Doch gemogelt!

Gracia: Beim 'Eurovision Song Contest' musste sie sich mit dem letzten Platz zufrieden geben!
Gracia: Beim 'Eurovision Song Contest' musste sie sich mit dem letzten Platz zufrieden geben!

Produzent David Brandes gibt Betrug zu!

Jetzt ist es offiziell: In der ZDF-Talksendung "Johannes B. Kerner" gab Gracias Produzent David Brandes den ihm vorgeworfenen Charts-Betrug zu!

"Ich habe sechs bis acht Testkäufe getätigt, insgesamt 2000 CDs kaufen lassen" zitiert "Bild" Brandes. Brandes' Begründung: Seine Künstler, zu denen auch die Band Vanilla Ninja gehört, hätten ohne diese Stützkäufe Wettbewerbsnachteile gehabt.

Ein schlechtes Gewissen scheint der Skandalproduzent jedenfalls nicht zu haben: "Ich finde es moralisch okay, was ich gemacht habe."

Gracia sagte dazu: "Ich habe es vorher nicht gewusst und weiss nicht, wie ich reagiert hätte." Außerdem betonte sie, dass sie nie Jeanette Biedermann der Manipulation beschuldigt hätte.

Am Eurovision Song Contest am 21. Mai in Kiew will Gracia aber weiterhin unbedingt teilnehmen: "Ich bin bei der Vorentscheidung genau wie alle anderen Künstler auf die Bühne gegangen, habe meine Show gemacht und bin von Deutschland gewählt worden", so die Sängerin.

Zur angeblichen Affäre zwischen Gracia und Brandes wollten die beiden nichts sagen. Brandes Ehefrau Petra sagte jedoch jetzt gegenüber der "Bild": "Ich habe David vor anderthalb Jahren verlassen."

"Als ich erfuhr, dass er mich mit einer Sängerin betrogen hat, habe ich ihn rausgeworfen. Über das Verhältnis von David und Gracia spricht hier der ganze Ort."

Weiter zu: Ashlee Simpson lässt sich anspucken!

Zurück zu: Sido: Schlägerei beim Aggro-Gig! >>>