"Gossip-Girl": Dieses Detail in Folge 1 haben alle übersehen!

Gossip Girl“-Fans entdecken noch immer Neues an ihrer Lieblingsshow. Schon in der ersten Folge entdeckten sie nun Schockierendes! 😱

"Gossip-Girl"-Fans machen schockierende Entdeckung in Folge 1!
Wurde die Identität des "Gossip Girl" in Folge 1 gespoilert?!

„Gossip Girl“-Fans sind wirklich treue Seelen und schauen ihren Lieblingscharakteren bis heute noch gerne zu. Wohl auch deswegen gehört „Gossip Girl“ zu den Serien, die so erfolgreich und beliebt sind und waren, dass sich ein Reboot lohnt! Ein besonders gewiefter Fan hat kürzlich die Serie nochmal von Episode 1 an geschaut und dabei eine krasse Entdeckung gemacht …

„Gossip Girl“, „Harry Potter” und Co. – Die coolsten Reunion-Fotos

 

Fetten Spoiler in Folge 1 entdeckt!

Eine der großen Fragen von „Gossip Girl“ war immer: Wer ist das ominöse „Gossip Girl“, das eine Seite betreibt, auf der die größten Geheimnisse der Charaktere eiskalt für alle sichtbar veröffentlicht werden? Die letzte Folge der Serie brachte eine Auflösung, an denen die meisten Fans noch immer ein bisschen zu knabbern haben: Es war Dan Humphrey. Für viele war das ein riesiger Schock, für viele andere war es auch ein ziemlicher Quatsch, aber es kann wohl kaum jemand behaupten, es von Anfang an kommen gesehen zu haben. Nun, es sei denn, man hat in der ersten Folge besonders gut aufgepasst, wie ein Fan auf TikTok demonstrierte: Als nämlich in der ersten Folge die ominöse Stimme vom „Gossip Girl“ fragt „Wer bin ich?“ sieht man direkt in diesem Moment Dan, wie er hinter dem Laptop sitzt. WHAT?! War die Antwort auf die größte Frage der Serie etwa schon von Folge 1 an gegeben?!

 

Es habe noch weitere Hinweise gegeben

Andere Fans meldeten sich zu Wort und behaupteten, es habe noch viele weitere Hinweise in der ersten Folge gegeben. Zum Beispiel: Dan war ein Niemand zu Beginn der Serie, selbst seine Schwester nannte ihn den „unsichtbaren Mann“ und trotzdem kam er in dem Blog des „Gossip Girls“ vor – wieso? Andere Fans erinnerten dagegen daran, dass die Macher*innen hinter „Gossip Girl“ selbst lange keine Ahnung hatten, wer es am Ende sein sollte. „Ich habe mir bis zum Ende von Staffel 2 gedacht, dass es Eric [van der Woodsen] sein sollte, ich habe die Serie sogar dahin geschrieben“, sagte der Producer Joshua Safran in einem Interview. Aber dann habe die „New York Post“ veröffentlicht, dass es Eric werden sollte und damit war dieser Plan dahin. Nate Archibald sei auch im Rennen gewesen, ergänzte Safran. Aber am Ende war es doch Dan – vielleicht haben die Schreiber*innen ja die erste Folge auch nochmal gesehen und dachten, es wäre ziemlich clever?! 😉