Go Veggie

73130f0968b24933a39c1ea32d3dc55b

Statt Burger und Döner lieber mal Salat und Gemüse - das ist gesund. Und angesagt: Viele Promis verzichten auf Fleisch. Der allerneueste Trend: flexible Ernährung!

 

 

Kristen Stewart lebt seit Jahren streng vegetarisch.
Kristen Stewart lebt seit Jahren streng vegetarisch.

 

 

. Vegetarier

Etwa 8 % der Erwachsenen und 12 % der Jugendlichen in Deutschland verzichten auf Fleisch

WAS ESSEN VEGETARIER?

Eine strikte vegetarische Ernährung bedeutet, dass man komplett alle Nahrungsmittel weglässt, für die Tiere getötet werden. Also auch Gummibärchen mit Rindergelatine! Stichwort: "No Eyes" - keine Augen. Neben Gemüse, Pasta, Reis, Milchprodukten oder Hülsenfrüchten greifen Veggies gern auf Fleischersatz zurück, meistens aus Tofu. Das ist ein Sojaquark, der relativ geschmacksneutral und in seiner Konsistenz Fleisch ähnlich ist. Wenn man sich ausreichend gesund, mit viel Gemüse, Milchprodukten und Kohlenhydraten ernährt, bekommt man in der Regel keinen Mangel - einmal jährlich sollten sich Jugendliche jedoch vom Arzt checken lassen. Übrigens: Viele Veggies sind nicht ganz so streng und essen Fisch - das sind dann die sogenannten Pescetarier.

WARUM VERZICHTEN?

Natürlich wollen viele nicht, dass Tiere ihretwegen sterben müssen, finden die Vorstellung, etwas zu essen, was schon mal gelebt hat, einfach eklig, oder wollen ein Zeichen gegen Massentierhaltung und Umweltverschmutzung durch CO2-Ausstoß setzen. Und dass man mit Gemüse und Vollkorn gesünder lebt als mit Burger und Schnitzel, dürfte ja auch kein Geheimnis mehr sein, oder?

 

 

Vanessa Hudgens ist Teilzeit-Veganerin.
Vanessa Hudgens ist Teilzeit-Veganerin.

 

 

2. Veganer

Tierschutz geht ihnen über alles. Das ist extrem, aber trotzdem wächst die vegane Fangemeinde seit Jahren.

WAS IST TABU?

Alle Lebensmittel tierischen Ursprungs, und das sind krass viele: Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Honig, Eier ... Achtung: Vegane Ernährung ist nicht nur kompliziert, sie kann auch gefährlich sein! Weil Veganer keine tierischen Produkte essen, haben sie oft einen Mangel an Vitamin D, Eisen und Eiweiß. Genau deshalb ist es wichtig, sich bewusst und ausgewogen zu ernähren. Was es dazu braucht? Obst und Gemüse, Pasta und Reis, Nuss- oder Sojamilch, Hülsenfrüchte, vegane Brotaufstriche, Fleischersatz. Mehr dazu erfährst du beispielsweise im Buch: "Vegan: Tut gut - schmeckt gut!" (Dorling Kindersley, 19,95 Euro)


 

 

Bonnie Strange verzichtet ab und an bewusst auf Fleisch.
Bonnie Strange verzichtet ab und an bewusst auf Fleisch.

 

 

3. Flexitarier

Statt strengem Verzicht lieber auf ausgewählte Tierprodukte setzen!

WAS IST ERLAUBT?

Ganz auf Fleisch, Fisch und Milchprodukte verzichten wollen Flexitarier nicht. Sie sind gegen Massentierhaltung und Umweltverschmutzung. Sie setzen auf Produkte aus Bio-Herstellung und versuchen, ihren Fleischkonsum zu reduzieren. Damit tun sie nicht nur Tieren und Umwelt etwas Gutes - sie ernähren sich auch gesünder! Findest du gut? Ein super Anfang ist, erst mal einzelne Tage ganz bewusst keine tierischen Produkte zu essen.

 

 

Nur Früchte sind erlaubt?!
Nur Früchte sind erlaubt?!

 

 

4. Verrückte Food-Fans!

FRUITARIER: Erlaubt sind nur Pflanzen, die bei ihrer Ernte nicht "sterben" müssen. Möhren sind also tabu, weil man sie aus der Erde "reißt". Radikale Vertreter essen sogar nur Obst, das mega-reif von selbst vom Baum gefallen ist. Ziemlich einseitig und extrem ungesund. Hier werden viel zu wenig Nährstoffe, Fett und Kalorien aufgenommen - absolut nicht zu empfehlen, es droht Mangelernährung! Wer hat außerdem die Zeit, unterm Baum zu liegen und zu warten, bis etwas herunterfällt?!?

FREEGANER: Die wohl konsumkritischste Ernährungsform. Hier geht es nicht nur darum, Tierleid zu verhindern, sondern um eine komplette Lebensphilosophie. Freeganer essen nur, was sie geschenkt bekommen oder weggeworfen wurde, um gegen unsere Überflussgesellschaft zu protestieren.Dass viel zu viele Lebensmittel im Müll landen, ist klar - aber deshalb in Containern nach Essbarem zu tauchen muss ja auch nicht sein. Und, komisch, aber wahr: Es ist gesetzlich verboten...