Zwickmühle Freund

1

Du bist frisch verliebt und überglücklich. Am liebsten würdest du jede freie Sekunde mit deinem Schatz verbringen. Alles scheint perfekt zu sein. Wäre da nicht deine ABF, die plötzlich beleidigt ist, weil sie sich vernachlässigt fühlt. Du willst es beiden recht machen - aber wie?

Endlich! Du hast deinen ersten festen Freund und bist total verknallt. Er ist süß, hört dir zu und ihr habt immer mega-viel Spaß zusammen. Mit ihm bist du so happy wie noch nie. Deswegen möchtest du natürlich auch so viel Zeit wie nur möglich mit ihm verbringen. Und das ist auch für alle verständlich. Deine Freunde und deine Familie freuen sich total für dich. Nur deine ABF, die Single ist oder schon ziemlich lang mit ihrem Freund zusammen, scheint dir das Glück nicht zu gönnen. Sie ist eingeschnappt, wenn du lieber etwas mit deinem Schatz als mit ihr unternimmst, und reagiert genervt, wenn du von ihm erzählst. Doch das liegt nicht daran, dass sie dir die Liebe nicht gönnt. Ehrlich! In Wahrheit ist sie einfach nur eifersüchtig. Und zwar auf deinen Freund.

2

Das würde sie wahrscheinlich nie zugeben, aber versetz dich doch mal in ihre Lage: Ihr verbringt total viel Zeit miteinander, habt unglaublich viel Spaß und seid einfach unzertrennlich. Du kannst dich zu hundert Prozent auf deine ABF verlassen - und andersrum. Doch von einem Tag auf den anderen scheint sie plötzlich nicht mehr so interessiert und sagt eure Verabredungen einfach ab. Und wenn ihr euch dann mal seht und du dich freust, endlich wieder mit ihr zu quatschen, schwärmt sie die ganze Zeit nur von ihrem Freund. Blöde Vorstellung, oder? Aber genau so ergeht es deiner besten Freundin gerade. Denn mal ehrlich: Wenn man frisch verliebt ist, verhält man sich meistens leider so. Das ist eigentlich auch okay. Mehr als das! Du solltest diesen Zustand genießen!

Denn diese Phase, in der man 24 Stunden nur an seinen Freund denkt, eine rosarote Brille aufhat und für andere kaum ansprechbar und nur schwer erträglich ist, geht nach einiger Zeit sowieso vorbei. Das Problem ist nur, dass deine ABF keine Lust hat, diese Phase und dein verknalltes Verhalten einfach so hinzunehmen und abzuwarten. Sie ist es gewohnt, dich für sich alleine zu haben und deine volle Aufmerksamkeit zu erhalten. Und das will sie auch auf keinen Fall missen. Sie braucht dich.

Also zieht sie sozusagen in den Kampf. Das Blöde ist nur, dass es in diesem Kampf um dich geht. Dein Freund und deine ABF erwarten gleichermaßen deine Zuneigung. Doch du kannst es einfach nicht beiden recht machen. Das geht nicht! Einer von beiden wird sich immer vernachlässigt fühlen, egal wie sehr du dich bemühst. Außerdem ist es superwichtig, dass du auf dich selbst hörst. Denn es macht absolut keinen Sinn, nur wegen deines schlechten Gewissens Zeit mit deiner besten Freundin zu verbringen, obwohl du eigentlich lieber bei deinem Schatz wärst.

7

Denn dann kannst du nicht so einfühlsam und lustig sein wie sonst - und das merkt sie. Eine echte Zwickmühle! Klar ist: Dein Freund hat im Moment einfach Vorrang, doch du willst deine ABF auf keinen Fall deswegen verlieren. Darum ist es wirklich wichtig, Zeit für deine Freundin freizuschaufeln. Es ist zum Beispiel nicht ratsam, dich an einem Tag mit deiner Freundin zu treffen, an dem du auch etwas mit deinem Schatz hättest machen können. Denn dann denkst du die ganze Zeit daran, wie es jetzt wäre, bei ihm zu sein. 

Triff dich lieber mit ihr, wenn er Fußballtraining hat oder selbst bei einem Kumpel ist. Denn dann "verpasst" du keine Minute mit ihm. Oder du verabredest dich mit deiner ABF, wenn du weißt, dass du anschließend zu deinem Freund fährst und dann auch noch genug Zeit mit ihm verbringen kannst. Denn nur in solchen Situationen hat deine beste Freundin wirklich etwas von den Treffen mit dir. Wenn du weißt, dass er gerade ohnehin keine Zeit hätte oder du ihn später noch siehst, kannst du dich voll und ganz auf sie konzentrieren und unbeschwert Spaß mit ihr haben.

Außerdem solltest du dieses Eifersuchts-Thema ganz offen mit deiner ABF besprechen. Erkläre ihr, wie es gerade in dir aussieht, dass du sie genauso lieb hast wie vorher und dass es sich nur um eine Phase handelt. Bitte sie um Verständnis. Denn eine Freundschaft wegen eines Jungen, egal wie toll er auch sein mag, zu vernachlässigen ist nie gut. Irgendwann würdest du es bereuen. Versuche also, die Zeit für zwei der wichtigsten Menschen in deinem Leben einigermaßen gerecht zu verteilen.