Welt-Vegan-Tag 2014: 5 Tier-Produkte, die sich in deinem Make-up verstecken!

Am 1. November findet jedes Jahr der Welt-Vegan-Tag statt. Und wer vegan leben will, der fängt zwar meisten bei der Ernährung an, aber schaut dann auch bei andere Lebensbereiche genauer hin. Bei Make-up und Pflegeprodukte ist es auch heute noch fast alltäglich, dass Tierversuche durchgeführt und tierische Produkte verwendet werden. Wie z.B. kleine Läuse für die rote knallige Farbe von Lippenstiften!

Wenn du keine tierischen Produkte in deinem Make-up willst, dann solltest du auf vegane Produkte umsteigen - ganz unten findest du eine Liste dazu!

laus1
 

Karmin

Karmin ist ein organischer roter Farbstoff und wird aus der Kermes-Schildlaus oder der Cochenilleschildlaus gewonnen. Damit werden Lippenstifte und anderes Make-up gefärbt!

parfuem
 

Moschus

Moschus ist ein Duftstoff, der vom Bisam stammt. Heute werden zwar fast nur künstlich gewonnene Moschus-Düfte genutzt, aber auch diese sind nicht das Gelbe vom Ei. Die Duftstoffe finden sich in Raumsprays, Hautcremes, Badezusätzen oder Waschmitteln und  können sogar Allergien auslösen.

hai1
 

Squalen

Es handelt sich um eine ölige, farblose Flüssigkeit, die in Cremes und Salben verwendet wird. Squalen kommt zwar auch in  Ziegenmilch oder Olivenöl vor, aber die höchste Konzentration gewinnt  man aus der Leber von Haien.

nashorn
 

Keratin

Das Horn der Nashörner, die Stacheln der Igel, die Schnäbel von Vögeln, die Säugetierhaare oder unsere Fingernägel: sie alle bestehen aus Keratin. Weil unsere Haare auch aus Keratin bestehen, findet man das Protein in vielen Haarpflegeprodukten.

schaf
 

Lanolin/ Wollwachs

Wollwachs ist eigentlich gut für unsere Haut, da es den Wasserhaushalt unserer Haut regulieren kann. Auch die Wundheilung wird durch den Stoff angeregt – deswegen findet er sich in Wundsalben oder Babycremes. Gewonnen wird Wollwachs aus den Talgdrüsen von Schafen!