Mundgeruch: Diese 7 Tipps können Dir dagegen helfen!

Du kannst etwas dagegen tun.
Du kannst etwas dagegen tun.

Mundgeruch ist eine unangenehme Sache! Aber nicht immer kann man ihn nur mit Zähne putzen bekämpfen. Wir verraten Dir woher er kommt und was Du dagegen tun kannst.

 

Woher kommt Mundgeruch?

Es klingt ein bisschen eklig, aber in der Mundhöhle wachsen täglich tatsächlich 100 Milliarden Bakterien heran. Dort fühlen sie sich pudelwohl und setzen sich ans Zahnfleisch, die Zunge und die Zähne, also dort, wo sie Essensreste finden. Die Bakterien haben eine Vorliebe für eiweißhaltige Kost wie Fisch und auch Käsereste. Dann produzieren sie einen sehr intensiven Geruchsstoff, der unseren Mundgeruch ausmacht.

 

1. Die Zahnreinigung

  • Die Zahnreinigung ist natürlich super wichtig und ein absolutes Muss nach den Mahlzeiten. Zähneputzen, Zahnseide und Mundspülung sollten zur täglichen Routine gehören.
 


2. Die Zungenreinigung

  • Auch super wichtig: Die Reinigung der Zunge! Besonders wenn die Zunge sehr belegt ist, sollte man sie reinigen. Dafür gibt es eine spezielle Zungenbürste, aber natürlich kannst Du sie auch mit Deiner Zahnbürste reinigen.
 


3. Viel Wasser trinken

  • Tatsächlich ist es auch wichtig viel Wasser zu trinken, denn Wasser spült Fäulnisbakterien aus dem Mundraum und reinigt ihn so ganz natürlich.
 


4. Petersilie gegen Gerüche

  • Gegen schlechten Mundgeruch hilft es auch Petersilie zu kauen, denn ihr Inhaltsstoff Apiol sorgt für eine Neutralisierung von schlechten Gerüchen.
 


5. Ingwer auf der Zunge

  • Eine frische Scheibe Ingwer auf der Zunge sorgt dank der ätherischen Öle für einen frischen Atem.
 


6. Zuckerfreie Kaugummis

  • Ein trockener Rachen fördert leider auch den Mundgeruch. Durch Kaugummis kannst Du den Speichelfluss in Gang bringen, allerdings solltest Du auf zuckerfreie Kaugummis setzen.
 


7. Zitrone auf der Zunge

  • Auch ein paar Tropfen Zitronensaft auf der Zunge regen den Speichelfluss an. Spül den Zitronensaft einfach mit Selters runter.