Mit diesen Begriffen machst DU deinen Freund sprachlos

Bibi und Julian: Zwei Sportskanonen
Kennt auch Bibi diese Begriffe?

Bibi und Julian sind schon beeindruckend: Die beiden Sportskanonen schrecken vor nichts zurück, wie sie bei dieser verrückten Sumo-Challenge auf Youtube zeigen. Doch selbst Bibi kennt bestimmt nicht jeden Sportbegriff auswendig. Allerdings kann sie ihrem Freund bestimmt die wichtigsten Sachen erklären - z.B. wie Abseits beim Fußball funktioniert. Auch du möchtest endlich die wichtigsten Begriffe von verschiedenen Sportarten verstehen und deinen Liebsten so richtig beeindrucken? Ständig Fragen zu stellen ist dir aber zu peinlich? Kein Problem! Wir zeigen dir hier wichtigsten Begriffe, um für große Augen bei deinem Freund zu sorgen.

1. Direkter und indirekter Freistoß beim Fußball

Direkt? Indirekt? Was soll das bedeuten? Ganz einfach: Bei einem indirekten Freistoß muss der Ball erst von einem anderen Spieler berührt werden, bevor er die Torlinie überquert. Deswegen tippen viele Spieler den Ball bei solch einem Freistoß nur kurz an, bevor ein anderer Spieler dann richtig Tor schießt. Bei einem direkten Freistoß ist dieser Vorgang nicht nötig und der Ball dürfte nach nur einer Berührung bereits die Torlinie überqueren. Ob ein Freistoß direkt oder indirekt ist, zeigt immer der Schiedsrichter an. Arm nach oben bedeutet indirekt, Arm in Richtung des gegnerischen Tores bedeutet direkter Freistoß.

2. Touchdown beim Football

Football kann ziemlich kompliziert sein. Das Ziel des Spiels ist jedoch relativ simpel. Der eiförmige Spielball muss in die gegnerische Endzone getragen oder geworfen und gefangen wird. Die Endzone ist immer markiert und an den jeweiligen Enden des Spielfelds. Für einen Touchdown bekommt ein Team 6 Punkte. Anschließend kann das Team in einem Zusatzversuch ein oder zwei weitere Punkte erzielen. Bei der Ein-Punkt-Variante muss der Ball nach dem Touchdown von einem "Kicker" durch die zwei großen Goalposts hindurch gekickt werden. Bei einer sogenannten Two-Point Conversion erlangt das ausführende Team zwei Zusatzpunkte. Dabei muss die Offensive, wie bei einem gewöhnlichen Touchdown, den Football erneut durch einen Lauf oder Pass in die Endzone befördern - allerdings aus viel geringerer Entfernung wie sonst. Bei einem Touchdown kann ein Team also bis zu 8 Punkte erzielen. 

3. Schrittfehler beim Basketball

Der Schrittfehler (oder auch "Travel" genannt) ist ein elementarer Bestandteil der Regeln im Basketball. Wenn ein ballführender Spieler drei oder mehr Schritte ohne Dribbling vollzieht oder mit dem Ball in der Hand sein Standbein wechselt, wird dies als Schrittfehler abgepfiffen und das gegnerische Team erhält sofort Ballbesitz. Nicht zu verwechseln ist der Schrittfehler mit dem "Doppeldribbling". Diese Regelverletzung findet statt, wenn der Spieler den Ball nach einem Dribbling den Ball aufnimmt und dann erneut dribblet. Auch bei diesem Verstoß erhält das gegnerische Team sofort Ballbesitz.