Make up-Trend aus dem Meer: Tote Fische im Gesicht

Wenn das mal nicht anfängt zu stinken: Fische im Gesicht
Wenn das mal nicht anfängt zu stinken: Fische im Gesicht

Ok, wir machen ja wirklich einiges mit und schwören auf Gesichtscreme mit Kaviar, Nachtcreme mit Algenextrakten oder sogar Peelings aus Seeschlick. Das Harmloseste ist dann noch ein Vollbad mit Meersalz.
Aber jetzt hört es wirklich auf!

Die russische Visagistin Elya Bulochka hatte Bilder auf ihrem Instagram-Kanal veröffentlicht, auf denen man Models sehen konnte, die mit toten Fischen im Gesicht geschminkt wurden. Die englische Daily Mail berichtete über den Fall. Inzwischen hat die Russin ihren Instagram-Kanal gelöscht. Auch alle Bilder und Posts sind nicht mehr zu finden.
 

2efbc8dc00000578 3342393 makeup artist elya bulochka used fish popular with aquariums inc a 20 1449052535150

Bei dem Fotoshooting trugen die Models von Elya Bulochka helles und silberfarbenes Make-up und kleine Edelsteinen auf ihren Gesichtern. Zwischen den glänzenden Steinchen lagen tote kleine Kaiserfische auf Wangen und Stirn, die man eher aus heimischen Aquarien kennt. Selbst tot sehen die Fische wunderschön aus und glänzen in den buntesten Farben. Mit diesen Beauty-Accessoires sahen die Models wie richtige Meeresfrauen aus. 

2efbc8f800000578 3342393 image a 22 1449052549461

Die Fotos von den Models mit den Fischen im Gesicht wurden über 25.000 Mal im Netz geteilt.
Die aus Moskau stammende Visagistin bekam extrem viel Gegenwind; vor allem von Tierschützern, die sich dazu äußerten: „Das ist keine Kunst! Das ist einfach eine dumme Person, die Tiere für Nichts tötet! Tiere sind keine Gegenstände – warum ist das so schwer zu verstehen?“

Kein Wunder – Tiere sind doch keine Make-up Accessoires! 

Wir wollen dazu DEINE Meinung wissen! Sollte so etwas verboten werden?
Hinterlasse einen Kommentar!