Ist sie gestorben, weil sie die Pille nahm?

Dr. Sommer-Spezial: Die Pille! Top 5 Fragen der Userinnen!
Fallan (21) nahm erst seit 25 Tagen die Pille, als sie auf einmal auf der Treppe zusammenbrach.

Fallan Kurek, eine junge Frau aus England, brach Zuhause zusammen und starb wenige Tage später im Krankenhaus. Die Ärzte diagnostizierten eine Lungenembolie. Das bedeutet: Ein Blutgefäß in ihrer Lunge war verstopft. Das Kuriose an dem Fall: Fallans Eltern behaupten, die Pille sei schuld!

Fallan hatte erst 25 Tage vor ihrem Tod angefangen, die Pille zu nehmen. "Sie nahm sie nur, um ihre Periode zu regulieren. Ich kann nicht glauben, dass niemand vor diesem Nebeneffekt der Pille gewarnt hat", zitiert Birminghammail.co.uk Fallans aufgebrachte Mutter. Fallan habe nach drei Wochen mit der Pille plötzlich Atemstörungen und Schmerzen in den Beinen und an den Rippen gehabt, berichten ihre Eltern.

 

War wirklich die Pille schuld?

Ob tatsächlich die Pille an allem Schuld ist, konnten die Ärzte bislang nicht klären. Sie halten es nicht für notwendig, dass Frauen nun die Pille absetzen. Möglicherweise gab es einen ganz anderen Grund für Fallans Lungenembolie.