Handlesekunst: Das sagen Deine Linien in den Händen über Dich aus!

Handlesen ist eine Kunst
Handlesen ist eine Kunst

Zeig mir Deine Hände und ich sag Dir wer Du bist! Die Kunst des Handlesens beruht darauf, dass ein Blick in die Hände einer Person uns verrät, mit was für einer Persönlichkeit wir es zu tun haben. Vor allem die inneren Handflächen mit ihren zahlreichen Linien verraten viel über Dich.

 

„M“ in den Handflächen!

mmm

Wenn Du ein „M“ in Deinen Handflächen hast, sollst Du etwas ganz Besonderes sein. Laut der Handlesekunst haben Menschen mit einem „M“ nämlich besondere Begabungen, sind sehr einfühlsam und sensibel. Sie gelten außerdem als sehr kreativ und können unheimlich gut Lösungen für Probleme finden. Nur bei wenigen Menschen bilden Kopf-, Herz- und Lebenslinie zusammen ein „M“.

 

Die Kopflinie!

kopflinie

Eine starke Kopflinie weist darauf hin, dass Du sehr lösungsorientiert denkst und einen stark ausgeprägten Sinn für Logik und Erfolg hast. Eine schwache Linie bedeutet, dass Du unter Konzentrationsschwierigkeiten leidest. Aber auch, dass Du romantisch und spontan bist.

 

Die Herzlinie!

herzlinie

Eine starke Herzlinie zeigt an, dass Du gefühlvoll, warmherzig und treu bist. Je stärker sie ist, desto leidenschaftlicher bist Du. Eine schwache Linie steht dagegen für Unzufriedenheit und fehlendes Selbstbewusstsein.

 

Die Lebenslinie!

lebenslinie

Deine Lebenslinie beginnt zwischen Daumen und Zeigefinger und verläuft im Halbkreis um den Daumenballen. Sie zeigt Deine Vitalität an, also wie gesund Du bist. Ist Deine Linie breit, bist Du weniger anfällig für Krankheiten. Eine dünne Linie bedeutet, dass Du gegen Krankheiten wenig immun bist. Wenn sich die Linien auf beiden Handflächen ähnlich sind, dann besitzt Du einen stabilen Charakter.

 

Die Schicksalslinie!

schicksalslinie

Diese Linie zeigt an, ob Du die Kontrolle über Dein Leben hast. Wenn sie sehr schwach ist, bedeutet es, dass Du ziellos und unsicher durch Dein Leben irrst.