Die Outfits auf dem Met Ball 2012: Rihanna, Nina Dobrev und Co. lassen tief blicken

Oho! RiRi rückenfrei.

Rückenfrei! So lautete wohl das Motto auf dem diesjährigen Met Ball in New York. Zumindest Rihanna, Nina Dobrev und Lea Michele zeigten hinten viel Haut. Kristen Stewart und Victoria Justice setzten lieber auf ausgefallene Muster. Check hier alle Pics. So heiß sahen Deine Stars aus.

Jedes Jahr aufs Neue schafft es Anna Wintour, dass sich die Stars ordentlich in Schale schmeißen. Kein Wunder, sie ist ja auch die Chefredakteurin der "VOGUE". Und wer bei so einem großen Modemagazin das Sagen hat, der bringt selbst die red-carpet-erprobten Promis vorm Kleiderschrank zum Verzweifeln. Es wäre ja auch zu peinlich, wenn man bei so einer Veranstaltung als Flop des Abends an den Start geht.

Zur Eröffnung der Ausstellung im "Costume Institute" des "Metropolitan Museum of Art" kamen sie alle: Kristen Stewart, Nina Dobrev, Rihanna, Victoria Justice, Beyonce Knowles, Heidi Klum, Dakota Fanning und viele mehr. Doch wer hat mit seinem Outfit den Nagel auf den Kopf getroffen und wer lag mal wieder voll daneben?

Als hätten sie sich abgesprochen kamen Rihanna, Nina Dobrev und Lea Michele alle mit rückenfreien Kleidern. Und sie sahen fantastisch aus. "Ein schöner Rücken kann auch entzücken" passt hier einfach perfekt.

Victoria Justice und Beyonce Knowles waren eher in Spitzen-Stimmung. Während der schwarze Stoff beim Victorious-Girl nur das Dekolleté zierte, setzte Beyonce lieber gleich auf Ganzkörper-Spitze. Emma Roberts wagte da lieber einen farbenfrohen Auftritt. Ihr schulterfreier Dress in frühlingshaftem Gelb war ein Hingucker.

Wer mit seinem Look sonst noch für Aufsehen sorgte? Check jetzt die Styles der Stars in unserer Bildergalerie. Stimm ab, wer war Top und wer ein Flop? Wir wollen Deine Meinung!

Galerie starten